• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

WEIHNACHTSFEIER: „Ehrenämter sind unverzichtbar“

11.12.2007

GANSPE Viele Ehrungen gab es am Donnerstag in Bischoffs Gasthof bei der Weihnachtsfeier der hiesigen Ortsgruppe des Sozialverbands VdK Deutschland.

Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurden Peter Geerken und Sigrun Würdemann ausgezeichnet. Der zweite Vorsitzende Werner Maack überreichte ihnen Urkunden und Anstecknadeln. Leider waren mehrere Jubilare verhindert: Rolf Heise, Margret Ahlers, Anneliese Koerdt, Lydia Hahler sowie Ursula Kress konnten ihre Ehrungen nicht persönlich entgegennehmen.

Ganz anders Heiko Würdemann und Gerold Janssen. Seit 25 Jahren halten die beiden dem VdK die Treue. Doch wurden sie von zweien ihrer Vereinskollegen noch bei weitem übertroffen. Heino Gramberg und Werner Schimmel sind nun schon seit sechs Jahrzehnten dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die als Ehrengast geladene Renate von der Wöste war in ihrer Rede daher auch voll des Lobes für diese beiden „Urgesteine“ des VdK. So habe Heino Gramberg als langjähriger Vorsitzender wohl wie kein anderer den hiesigen Ortsverband geprägt. Seine über Jahre andauernde Ausdauer sei stets ein Ansporn für seine Mitmenschen gewesen, ebenso wie sein Engagement. „Ehrenämter sind wichtig, wertvoll und unverzichtbar für unsere Gesellschaft.“ Die stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes dankte auch Werner Schimmel: „Ohne unsere vielen treuen Mitglieder wäre die Arbeit des VdK überhaupt nicht möglich.“ Diesem war die Freude über seine Ehrung sichtlich anzumerken. „Es fühlt sich auf jeden Fall sehr gut an“, sagte er. Der heute 84-Jährige trat nach dem Krieg einer der Vorläufer-Organisationen des VdK bei. Diese Zeit wurde bei der Berechnung der Mitgliedsjahre dann mit einbezogen.

Für die Musik bei der Weihnachtsfeier sorgten wieder Heinz Werner und Edo Rohde aus Nordenham. Gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern stimmten sie Weihnachtslieder an. Die zur Sicherheit ausliegenden Textbücher wurden dabei oft ignoriert. „Die Texte kann ich auch so“, versicherten sich die Teilnehmerinnen gegenseitig lachend. Anschließend lauschte die Gruppe Gedichten, kurzweiligen Geschichten und plattdeutschen Erzählungen. Zum Abschluss gab es dann ein gemeinsames Abendessen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.