• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Plattdeutsch: Eigene Pointen sorgen für Lacher

12.01.2012

SüRWüRDEN Zurückhaltend verfolgt Hans-Hermann Wunderlich die Proben für den ersten Akt der plattdeutschen Inszenierung „Dat Waldcamp von Lütt-Wegenau“. Der Regisseur steht vor der Bühne und greift nur noch sporadisch ein, weist hier und da den Akteuren einen etwas anderen Platz im Szenenbild zu. Ansonsten ist er zufrieden mit dem, was die Mitglieder der Theatergruppe des Bürgervereins Sürwürden-Alse zeigen.

Hans-Hermann Wunderlich führt in seinem 40. Bühnenjahr nun zum zweiten Mal Regie. Nach dem Stück „Lögen, nick’s as Lögen“ (2005) liegt jetzt die Aufführung des Dreiakters aus der Feder von Helmut Schmidt entscheidend in seiner Hand. Aber die Akteure brachten immer wieder Ideen ein: Pointen, die nicht im Skript stünden, würden oft für die besten Lacher sorgen, sagt er. „Jeder Vorschlag von den Spielern ist kostbar“, stellt der 67-Jährige fest, der nur vier Häuser neben der Gaststätte aufgewachsen ist. Das Waldcamp ist nach seinen Worten ein schwieriges Stück. Es seien immer viele Spieler auf der Bühne.

Seit vier Jahrzehnten spielt Hans-Hermann Wunderlich Theater, mit der Regiearbeit hat er sich selten befasst. Da könne man besser eine Rolle auswendig lernen, als Regie zu führen, merkt er schelmisch an. So müsse er das ganze Stück kennen und sei für jeden Spieler verantwortlich. Doch diese Aufgabe hat der Rodenkircher auch gerne übernommen. Der 67-Jährige jedenfalls verfügt über sehr viel Erfahrung, um die Schauspieler zu führen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zehn Jahre lang gehörte Hans-Hermann Wunderlich dem Vorstand des Bürgervereins Sürwürden-Alse an, bevor er für vier Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden übernahm. Als Vorsitzender stand er danach zehn Jahre an der Spitze. Er erinnert sich daran, dass die Theatergruppe von 1967 bis 1969 im Hotel Albrechts spielte und dann ab 1976 zunächst Sketche bei Kaliwoda aufführte, ehe das Theaterspiel mehr und mehr in den Vordergrund rückte. Mittlerweile kümmern sich zwei Friseurinnen, die auch bei der Niederdeutschen Bühne Brake mitarbeiten, um die Maske. Einen Teil der Garderobe hat man bei den Kreisstädtern ausgeliehen. Und auch die Raiffeisen-Warengenossenschaft Rodenkirchen und das Kaufhaus Oeltjen in Schwei hätten sich eingebracht, merkt der Regisseur an, um dann doch noch einmal ins 80-seitige Skript zu blicken. Heute sei der letzte Tag, um vor der Generalprobe noch einmal etwas zu verändern, betont er. Das ist dann nur noch Feinschliff.

  Die Premiere der plattdeutschen Komödie findet am Freitag, 13. Januar, im Saal der Gaststätte Kiek mol rin statt. Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es noch in der Gaststätte sowie bei der Bäckerei Thorben zur Horst in Alse und im Bücher- und Schreibwareneck Manzke in Rodenkirchen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.