• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ein Bauer auf ungewollter Brautschau

20.01.2010

WADDENS Ein Jubiläum feiert in diesem Jahr die Waddenser Speelschar: Seit 25 Jahren erfreut die Gruppe Zuschauer aus Waddens und Umgebung mit ihren Aufführungen.

1985 hatten die Schauspieler ihren ersten Auftritt mit „Allens verdreiht“ beim Ball des Klootschießer- und Boßelvereins Waddens. Bereits bis in die 60er-Jahre hatte der Klootschießerverein eine eigene Theatergruppe. Diese schlief dann aber ein, so dass es bei den Bällen keine Theateraufführung mehr gab, erinnert sich der heutige Regisseur Hans-Georg Schröder.

1985 kam es dann zur Gründung der Waddenser Speelschar. Seitdem wurde beim Klootschießerball immer ein Stück auf die Bühne gebracht. Mehr noch: Für die Aufführung bei diesen Bällen bildete sich vor einigen Jahren eine eigene Gruppe, die kürzere Stücke auf Hochdeutsch eigens für die Festveranstaltung einstudiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daneben gibt es eben noch immer die ursprüngliche Gruppe, die plattdeutsche Dreiakter einstudiert und mehrmals aufführt. Insgesamt sind in den beiden Gruppen 25 Laiendarsteller aktiv, sagt Schröder.

Für die Premiere des aktuellen Stücks am 19. Februar haben die aktiven Theatermacher alle ehemaligen Mitspieler eingeladen. „Rund 50 Einladungen haben wir verschickt“, sagt Hans-Georg Schröder und freut sich auf ein Zusammentreffen aller Aktiven und Ehemaligen.

Präsentiert wird dann das Stück „Veer Handen för een Jitter“, das seit Oktober vergangenen Jahres geprobt wird. „Vier Hände für ein Euter“, wie es auf Hochdeutsch heißt, fasst die aktuelle Entwicklung im Fernsehen auf. Nach dem Vorbild der Sendung „Bauer sucht Frau“ wird der alleinstehende Bauer Focko Hinrichs (Hans-Otto Neckritz) von einem Fernsehteam belagert.

Die durchgeknallte Moderatorin Vera Westermann (Imke Keiser) und ihr Kameramann Matthias Henning (Olaf Keiser) versuchen eine der beiden Kandidatinnen an den Bauern zu bringen. Die Kandidatinnen Hannelore Melzer (Sarah Schmitz) und Silvia Engelke (Rita Linneweber) hatte der Bauer aus über 40 Interessierten aussuchen und für zwei Wochen auf seinen Hof einladen müssen – und das obwohl er kein Interesse an den Damen hat und von der Moderatorin genervt ist. Eingebrockt hatte ihm die ganze Misere Mutter Marga (Heike Antons).

Auf dem Hof geht es wegen des Fernsehteams und der Damen drunter und drüber. Nicht ganz unschuldig ist daran auch Fockos Praktikant Björn Hope (Timo Dierks), der seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Focko hat keine Lust auf die ganze Show und ignoriert den Trubel.

Auch leicht bekleidete Auftritte und Gesangseinlagen können ihn nicht locken. So geht es in dem plattdeutschen Dreiakter nicht nur komisch, sondern auch turbulent zu – und nicht ohne Überraschungen.

Aufgeführt wird das Theaterstück erstmals am Freitag, 5. Februar, um 19 Uhr im Waddenser „Butjenter“.

Die weiteren Vorstellungen sind am: Sonntag, 7. Februar, ab 14 Uhr; Freitag, 12. Februar, ab 19.30 Uhr; Sonntag, 14. Februar, ab 14 Uhr und Freitag, 19. Februar, ab 19 Uhr.

Bei den Abendvorstellungen bietet die Gaststätte ein Buffet ab 18 Uhr an. Zu Nachmittagsvorstellungen gibt’s Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr.

Anmeldungen dafür und Kartenbestellungen nimmt das Team vom „Butjenter“ unter 04733/1634 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.