• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ein gesungenes „Vater unser“ in der Kirche

15.08.2015

Rodenkirchen Kirchenmusik alter und neuer Meister ist am Freitag, 21. August, ab 19 Uhr in der St.-Matthäus-Kirche Rodenkirchen zu hören. Es singt die Kinder- und Jugendkantorei Fürstenwalde an der Spree.

Deren Leiter Georg Popp ist in der nördlichen Wesermarsch noch in bester Erinnerung, denn er war von 1985 bis 1994 Kantor an der St.-Hippolyt-Kirche in Blexen. Seit gut 20 Jahren ist er als Kirchenmusikdirektor am St.-Marien-Dom in der brandenburgischen Stadt tätig.

Es ist die 46. Chorfahrt der Kinder- und Jugendkantorei, und sie führt in die nördliche Wesermarsch. Bevor der Chor in Rodenkirchen auftritt, ist er in Blexen und Tossens zu hören (die NWZ  berichtete).

Die Chorfahrt steht unter dem Motto „Vater unser“. Zum Programm gehören Kompositionen von Johann Walter (1496 bis 1570), Heinrich Schütz (1585 bis 1672), Johann Hermann Schein (1586 bis 1630), Gottfried August Homilius (1714 bis 1785), Felix Mendelssohn-Batholdy (1809 bis 1847), Günther Kretzschmar (1929 bis 1986) und Hans Friedrich Micheelsen (1902 bis 1973). Zum Abschluss singen die Kinder und Jugendlichen eine Komposition ihres Chorleiters.

Schon gegen 9.30 Uhr werden die Sänger in Rodenkirchen erwartet, teilt Pastorin Birgit Faß mit. Zunächst proben sie in der Kirche, dann brechen sie zu einem Ausflug in die Umgebung auf. Vor dem Konzert stärken sich die Kinder und Jugendlichen ab 17 Uhr als Gäste der Kirchengemeinde bei einem Abendimbiss im Gemeindehaus.

Eintritt wird für das Konzert nicht erhoben, aber eine Spende ist willkommen. Nach ihrem Auftritt in Rodenkirchen reisen die Kinder und Jugendlichen zum nächsten Auftritt ihrer Konzertreise weiter: in der Oldenburger Auferstehungskirche.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.