• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ein Himmel in gewagten Farben

10.06.2017

Nordenham Nach längerer Planungsphase ist es an diesem Samstag endlich soweit: Verena Rhyn Bolte eröffnet im Alten Rathaus an der Poststraße 4 ihre Ausstellung „Expressionen“. 33 Bilder haben die Künstlerin und ihr Mann Hartmut dafür herausgesucht.

„Früher habe ich gemalt wie blöde“, erzählt Verena Rhyn Bolte, „vor allem dann, wenn ich emotional aufgerührt war.“ Sicherlich auch ein Grund dafür, warum sie nie mit der Staffelei zu ihren Motiven ging, sondern sich stets auf ihre Erinnerung und ihre Impressionen verließ.

Mach-Mal: Ausschreibung verlängert

Das Mach-Mal, ein überdimensionierter Bilderrahmen, steht auf dem Rudolf-Matthis-Platz. Der Kunstverein ruft dazu auf, in diesem Rahmen ein eigenes Kunstwerk zu erstellen.

Die Ausschreibung des Kunstvereins läuft noch bis Samstag, 15. Juli. Bis dahin können Teilnehmer ihre Werke einreichen bei Dr. Peter Klan, Albert-Schweitzer-Straße 27, in Nordenham, oder per E-Mail an petrusklan@web.de. Telefonisch ist er unter 04731/21439 zu erreichen. Die besten Arbeiten werden von einer Jury ausgewählt und prämiert.

„Heute allerdings bin ich ruhiger geworden, male weniger, “ sagt die Künstlerin. 27 Jahre lebte Verena Rhyn Bolte in Trier, arbeitete am Theater als Schauspielerin und malte in ihrer Freizeit. Ihr Atelier in Trier war der Küchentisch. Dort entstanden Stillleben, Bilder von Weinstöcken und Moselschleifen, Selbstbildnisse, oder, wie sie sagt, eher „Selbsttheater“. So auch das Mephisto-Bild mit dem Wirrwarr an Leitern, das den Versuch des Faust symbolisiert, das Unendliche der Welt zu erfassen. Es sei „eines ihrer stärksten Bilder,“ schwärmt Dr. Peter Klan vom Nordenhamer Kunstverein.

Seit 1985 nennt Verena Rhyn Bolte ebenso Burhave ihr Zuhause, auch in die Nordseeküste, ins Meer, ins Watt, ins Grün, hat sie sich verliebt. Sie pendelte über viele Jahre zwischen diesen beiden Orten. 2017 ist ihr Lebensmittelpunkt Butjadingen. Ihrem Hobby, der Malerei, blieb sie treu. Ihr Atelier in Burhave ist ein „Mal-Stall“ im Garten, der in den 50er Jahren noch ein Schweinestall gewesen ist.

Schon mehrere Male zeigte Verena Rhyn Bolte ihre Bilder bei den Trolldeniers in der Ruhwarder „Galerie am Wehlhamm“, auch vor etwa zwei Jahren in einer Gemeinschaftsausstellung. Peter Klan war bei der Vernissage zu Gast und sofort Feuer und Flamme: „Diese Künstlerin müssen wir haben“, hatte er spontan entschieden. Mit dieser Idee lief er beim Nordenhamer Kunstverein offene Türen ein.

Schon bei den Vorbereitungen der Ausstellung war Peter Klan begeistert, zeigte mal auf dieses, mal auf jenes Bild: „Starke, ungewöhnliche Farben. Aufrüttelnd.“ So etwa das Bild von dem Priel, der bei Fedderwardersiel ins Meer hineinragt, gemalt in blauen, violetten, grünen Tönen. „Diese Himmelsfarben sind echt gewagt“, findet Peter Klan. Oder die Schafe, quasi eingebaut in die Landschaft. Sie hätten nicht unbedingt etwas Niedliches und es sei irgendwie eine „malerische Frechheit“, vorne die Wiese lila zu machen und den Himmel rosa zu färben, sagte Klan. Oder „Die dicke Tante“, ein Aktfoto von hinten. „Es ist das Schönheitsideal des 21. Jahrhunderts“, scherzte Hartmut Bolte.

Die Ausstellung im Alten Rathaus ist ein Querschnitt durch das Lebenswerk der Künstlerin. Gezeigt werden Landschaftsbilder, Portraits, Stillleben und Miniaturen. Zur Eröffnung an diesem Samstag um 17 Uhr hält die Oldenburger Kunsthistorikerin Dr. Natalie Geerlings den Einführungsvortrag. Die Ausstellung in den Räumen neben der GNSG-Geschäftsstelle ist noch bis zum 6. August zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.