• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Winterzauber in Einswarden

19.11.2019

Einswarden In Einswarden laufen die Vorbereitungen für den Einswarder Winterzauber auf vollen Touren. Am Sonntag, 1. Dezember, findet der kleine Markt auf der Auffahrt und im Stall von Doris Riecke an der Heiligenwiehmstraße 34 statt. Von 14 bis 17.30 Uhr wird den Gästen wieder Weihnachtliches geboten.

Am Montag stand für Doris Riecke, Barbara Kaethner, Birthe Vowinkel, Bärbel Schiedermeier, Sabine Halt und Dagmar Dierks das Packen der Tombola-Päckchen auf dem Programm. Komplettiert wird das Organisationsteam des kleinen Einswarder Adventsmarktes von Tina Rehberg.

Besucher können sich in diesem Jahr auf insgesamt 16 Stände mit selbst gemachtem Schmuck, Marmeladen, Liköre, selbst gebackenem Brot, Näharbeiten, Gestecken und vielem mehr freuen. Auch Bratwurst, Waffeln, Apfelpunsch für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen wird es selbstverständlich wieder geben, versprechen Doris Riecke und Barbara Kaethner.

Spieluhrenausstellung

Der Markt steht in diesem Jahr unter dem Motto „Winter-Wonder-Spieluhrenland“. Denn Barbara Kaethner wird in diesem Jahr dort ihre Spieluhrensammlung ausstellen. Der Einswarder Weihnachtszauber findet nun schon zum 10. Mal statt. Ursprünglich war der Markt 2008 von der Interessengemeinschaft der Eigentümer im Sanierungsgebiet Einswarden (IGESE) ins Leben gerufen worden.

„Wir wollten etwas für Kinder in Einswarden machen“, erinnert sich Doris Riecke. „Um zu zeigen, dass auch Einswarden schön sein kann“, fügt Barbara Kaethner hinzu. So war der Einswarder Winterzauber mit einer Märchen-Vorlese-Ecke, einer Nussknackstation und einigen wenigen Ständen wie einem Waffelstand, Apfelpunsch und Glühwein gestartet.

„Im Laufe der Zeit sind dann immer mehr Buden dazugekommen“, erzählt Doris Riecke. Außerdem hatte Familie Riecke angeregt, dass sich die Bewohner der Häuser, die auf der Wurth wohnen, Weihnachtspyramiden anschaffen, die in der Adventszeit die Fenster erleuchten und für ein weihnachtliches Ambiente in dem Ortsteil sorgen sollen, erzählt Barbara Kaethner weiter.

Den Kindern wird auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Programm geboten. „Früher hatten wir noch zwei Pferde im Stall“, sagt Doris Riecke. Die betagten Tiere hat sie inzwischen allerdings nicht mehr.

Stattdessen hat das Organisationsteam eigens für den Markt eine Pferdekutsche aus Waddens organisiert, die die Kinder am 1. Dezember ab 14.30 Uhr auf eine kleine Tour durch Einswarden fahren wird. Und natürlich wird es auch wieder eine Bastelecke für die Kinder geben, in der in diesem Jahr bunte Teelichte gebastelt werden sollen.

Große Tombola

In den vergangenen Jahren seien immer etwa 300 bis 400 Gäste auf dem Weihnachtsmarkt gewesen. Darauf hofft das Organisationsteam natürlich auch in diesem Jahr. Die Preise für die Tombola haben wieder hauptsächlich die Firmen der Region zur Verfügung gestellt, erzählt Doris Riecke. Finanziell unterstützt wird das Team auch durch die Immobilienverwaltungsgesellschaft Nordwohnen und durch Spenden der Marktbesucher. Sitzgelegenheiten stellt die Freiwillige Feuerwehr zur Verfügung, kündigt Doris Riecke an. Für das weihnachtliche Ambiente sorgt das Orga-Team.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.