NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ellwürder Kinderkarneval: Rotkäppchen, Einhörner und Geisterjäger

03.02.2020

Ellwürden Das Vor-Karnevalsfieber hat Ellwürden und Abbehausen längst im Griff. Seit Anfang Januar trainieren nicht nur die Großen, sondern auch die Kinder und Jugendlichen des Bürgervereins Ellwürden intensiv für ihre ganz großen Auftritte am Samstag, 8. Februar, in der Friedeburg.

Nach den Vorführungen steigt die Disco

Der Ellwürder Kinderkarneval wird am Sonnabend, 8. Februar, in der Stadthalle Friedeburg gefeiert. Los geht‘s um 14 Uhr, Einlass ist schon ab 13.30 Uhr. An die Vorführungen schließt sich eine Kinder-Disco an.

Eintrittskarten gibt es nur an der Tageskasse.

Gleich nach der Feier der Kinder räumen die Helfer des Bürgervereins Ellwürden den Friedeburg-Saal auf und richten ihn für das Narrenfest der Erwachsenen her, das am selben Tag um 20 Uhr beginnt. Für diese Party gibt es keine Eintrittskarten mehr: Sie ist komplett ausverkauft.

„Märchenhafte Ellwürder Puppenkiste“ heißt das Motto der Erwachsenen, das auch diesmal zur 52. Auflage des Ellwürder Narrenfestes wieder der Fantasie beim Schneidern und Basteln der Kostüme keinerlei Grenzen setzt. Logisch, dass die Märchenwelt ebenso den Kinderkarneval am Nachmittag prägen wird – zumindest bezüglich des Show-Programms der Nachwuchs-Jecken. Was aber nicht heißen soll, dass im Saal nicht auch Indianer oder Cowboys, Cops oder Feuerwehrmänner willkommen sind.

Einhörner toben

„Im Mittelpunkt unseres Programms jedoch stehen Figuren, die es nicht so wirklich gibt. Im weitesten Sinne jedenfalls“, sagt Mareike Kaffka, die gemeinsam mit Diana Conje die Jüngsten trainiert. Die zehn Drei- bis Fünfjährigen beispielsweise werden als Einhörner über die Bühne toben. Im Gegensatz zu allen anderen Nachwuchsnarren übt die wuselige Bande jedoch nicht in der Grundschule, sondern erstmals im Fitness-Studio Work.it in der ehemaligen Drogerie Bultmeier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr herrlich farbenprächtiges Einhorn-Outfit übrigens wurde diesmal ausnahmsweise auch nicht selbst geschneidert, sondern es wurde im Handel bestellt, verrät Mareike Kaffka. Ihr und ihren Helferinnen nämlich sei im Vorlauf der Eröffnung ihres Fitnessstudios Mitte Januar irgendwie die Zeit davongelaufen.

Hexen schwingen Besen

Zwar nicht ganz märchenhaft, wohl aber trotzdem völlig unwirklich wird es auch bei den neun Vorschulkindern und Erstklässlern und bei den zwölf Schülerinnen aus den zweiten und dritten Klassen zugehen: Die einen jagen als Ghostbusters die drei- und vierjährigen Geister Karla und Louisa, die anderen schwingen als Hexen ihre Besen. In Ermangelung echter Reisigbesen benutzen die Hexen allerdings gekürzte Stubenbesen, „denn mit so langstieligen lässt eh sich nicht so gut fliegen,“ unkt Mareike Kaffka.

Als gruselige Zombies werden die drei- bis achtjährigen Jungen nach Michel Jacksons Super-Hit „Thriller“ das Publikum erschrecken. Dritter Coach dieser wilden dreizehn ist neben Mareike Kaffka und Diana Conje Meike Osterdorf, die sich gemeinsam mit Catrin Elzinger und Nicole Peteja zudem auch um die etwas Älteren aus den vierten bis sechsten Klassen kümmert, die ausgesprochen hip in Silber-Glitzer-Outfit als Hip-Hop-Prinzessinnen die Bühne stürmen wollen.

Last not least gehört auch die Altersstufe der Sieben- bis Zehnklässler zum Ellwürder Kinderkarneval: Sie werden sich als Rotkäppchen verkleiden, werden jedoch etwas schwächer vertreten sein als in den Vorjahren.

Mit zehn Aktiven, so erzählt Mareike Kaffka, seien es diesmal 15 weniger als sonst, weil die Älteren gemeinsam mit ihren Trainern komplett zum Abendkarneval der Erwachsenen wechseln. Aber dieses Phänomen sei nur vorübergehend, verspricht sie, im nächsten Jahr komme wieder alles ins Lot.

Die Choreographie für die Rotkäppchen übrigens entwarfen Lena Hartfil und Katrin Maas, die ebenso die illustre Karnevalsgarde trainiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.