• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Spaß für die ganze Familie

12.09.2019

Elsfleth In zwei Tagen fällt der Startschuss für Elsfleths fünfte Jahreszeit. Zum 186. Mal findet von Samstag bis Montag, 14. bis 16. September, der Elsflether Krammarkt statt. Einstimmen wird ganz traditionell der Festumzug am Samstag, ab 13.30 Uhr.

17 Wagen und eine Laufgruppe sind bisher für den Umzug angemeldet. Gemeinsam werden sie von der Stadthalle aus losziehen und denselben Weg wie im vergangenen Jahr zurücklegen. Von der Straße Nordermoorer Hellmer geht es über die Bundesstraße 212 in die Werftstraße, dann links weiter über Deichstraße und Friedrich-August-Straße bis zur Steinstraße. An der Eisdiele vorbei biegt der Umzug in den Rittersweg und anschließend in die Hafenstraße ein. Danach geht es links in die Peterstraße bis zum Ende. Der Festumzug knickt beim Deich rechts ab auf die Deichstraße und zieht an der Seefahrtschule vorbei bis zum Museum „Haus Elsfleth“. Die Bauarbeiten an der Hafenstraße behindern den Festzug demnach nicht.

Am Hafen angekommen, eröffnet Bürgermeisterin Brigitte Fuchs – etwa gegen 16 Uhr – ganz offiziell den Krammarkt 2019. Im Festzelt findet im Anschluss die Prämierung der teilnehmenden Gruppen des Umzugs statt. Eine Wertungskommission ermittelt die ersten drei Plätze. Die Platzierungen vier bis zehn werden im Anschluss ausgelost. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Preise nur unter den sich im Festzelt befindlichen Gruppen vergeben werden können.

„Den Umzug sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen“, sagt Andreas Haane vom Ordnungsamt Elsfleth. Auch in diesem Jahr rechnet er mit vielen kreativen und bunten Umzugswagen. Im Anschluss an die Prämierung geht die Partystimmung mit Tanz und Musik im Festzelt weiter.

Fahrgeschäft-Begeisterte kommen beim 186. Krammarkt ebenfalls auf ihre Kosten. Neben Autoscooter, Kinderkarussell und Trampolinen ist auch der „Superhopser“ angekündigt. Haane betont, dass die Suche nach Schaustellern in diesem Jahr problemlos funktioniert habe. „Wir mussten nicht selbst suchen. Eigentlich haben sich alle Schausteller vom letzten Krammarkt wieder beworben. Das freut uns. Der Autoscooter und der ,Superhopser’ haben sich sogar schon für 2020 angemeldet.“ Dies zeigt laut Haane die Zufriedenheit der Beschicker.

Sonntag und Montag geht der bunte Trubel ab 14 Uhr auf dem Festplatz weiter. Andreas Haane weist darauf hin, dass es entgegen einiger Gerüchte keinen verkaufsoffenen Sonntag geben wird. Montag wird ab 15 Uhr zum Bunten Nachmittag geladen. Weitere Highlights am Montag sind der Laternenumzug um 19.30 Uhr, Startpunkt am Rathaus, und das Feuerwerk ab 21 Uhr.

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.