NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Advent: Voller Platz beim Weihnachtssingen

17.12.2018

Elsfleth Singen unterm Weihnachtsbaum: Diese Idee hat gezündet und sie hat einer riesigen Menge an großen und kleinen Besuchern richtig gut gefallen. Auf dem Rathausplatz wurde es eng, gemütlich und vor allem musikalisch stimmungsvoll. Das Organisationsteam rund um die Initiatorin Karin Neunaber war mehr als zufrieden: diese vorweihnachtliche Singstunde sei ein Selbstläufer gewesen und könnte zu einer schönen Tradition werden, waren sich alle einig.

Die Singstunde startete mit den „Wackelzähnen“ der Kita „Lüttje Moorriemer“ unter der Leitung von Nadine Steenken. Viel Applaus gab es für den „Weihnachtswichtel Pfiffikus“, der bekanntlich in einer Zaubernuss wohnt. Mit im Bunde waren auch die Elsflether Grundschulen und Kindergärten. Beim Repertoire der bekannten Weihnachtslieder vereinigten sich alle Generationen zu einem großem Chor. Welches Weihnachtslied bei den Kindern an erster Stelle steht, war nicht zu überhören: an der Kleckerei in der Weihnachtsbäckerei hatten aber auch die Großen ihren Spaß.

Begleitet wurden die Singstunde von Annelore Kolbohm auf der Gitarre und Evelyne Wurm auf dem Horn. Auch das Rahmenprogramm war ganz nach dem Geschmack der „Sänger“, es gab Punsch und Bratwurst, Kaffee und Espresso, heiße Waffeln und ganz viel Klönschnack mit Freunden und Bekannten. Kirsten Lüpke vom Tourist-Büro dankte Karin Neunaber mit einem Präsent, die Kinder erhielten kleine Süßigkeiten und einen Weihnachtsapfel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterstützt wurde das Weihnachtssingen vom Hotel-Restaurant „Kogge“, vom Tourist-Büro, der Musikschule Wesermarsch, der LzO, Gärtnerei Menger, sowie Fahrschule Meier und Reimer. Die Schirmherrschaft hatte Bürgermeisterin Brigitte Fuchs übernommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.