• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Elsfleth wird zum Schaufenster der Wesermarsch

19.07.2014

Elsfleth „Elsfleth, Wesermarsch und umzu“ – der Titel, den der Gewerbe- und Handelsverein der Stadt für die Gewerbeschau gewählt hat, ist Programm. „Wir sind der einzige Ort der Wesermarsch, der in diesem Jahr eine Gewerbeschau anbietet“, sagt Rüdiger Curtius, 1. Stellvertretender Vorsitzender des Elsflether Vereins. Lediglich beim Pferdemarkt in Ovelgönne gibt es noch eine ähnliche Ausstellung.

Und Curtius ist mit der Resonanz von Handel, Handwerk und Gewerbe auf das Elsflether Angebot zufrieden: „Wir sind ausgebucht“, sagt er nicht ohne Stolz. Im Klartext heißt dies: Am kommenden Wochenende (26./27. Juli) werden sich 90 Aussteller auf dem Gelände in und um die Stadthalle präsentieren und ihre Produkte den Besuchern vorstellen. 2011, als die Schau zum letzten Mal stattfand, waren es nach Curtius Angaben etwa 70 Aussteller. „Eine Steigerung von etwa 30 Prozent kann sich sehen lassen“, sagt der Mitorganisator. Nach einem schleppenden Anlauf sei die Nachfrage der Betrieb nach einer Ausstellungsfläche größer geworden. Zuletzt mussten sogar Absagen erteilt werden, erklärte der Vorsitzende.

Die Schau soll eine Mischung aus Information und Unterhaltung werden, erklärt Rüdiger Curtius. Sie ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet und kostet 3,50 Euro Eintritt. Für die Besucher aus Nordenham und Lemwerder fahren zweimal täglich Busse. In dem Fahrpreis von 5 Euro ist der Eintritt für das Messegelände bereits enthalten. Auch Kinder können sich bei der Schau wohlfühlen.

Fried-Michael Carl
Berne/Lemwerder
Redaktion Elsfleth
Tel:
04404 9988 2322

Weitere Nachrichten:

Stadthalle | Gewerbe- und Handelsverein

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.