• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Landfrauen: Erfolgsstory gegen den Trend

26.01.2016

Jaderberg Nach einer großen Frühstücksrunde im Schützenhof Jaderberg ist die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Jade mit 72 Teilnehmern eröffnet worden. Als Gäste wurden auch der wiedergewählte Jader Bürgermeister Henning Kaars (UWG) und Sanja Blanke, Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros der Gemeinde Jade begrüßt. Sie berichteten über den aktuellen Stand der Dinge.

Das gleichberechtigte Vorstands-Quartett mit Anke Haschen, Marion Müller, Angelika Reuter und Daniela Wehmann trug die vielfältigen Aktivitäten 2015 vor. Auf eine gute Kassenlage verwies Anne Bramstedt.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war zweifelsohne die Auszeichnung der Jader als „Verein des Jahres“. Diese besondere Ehrung war vom Landfrauenverband Weser-Ems auf der Delegierten-Tagung in Südmerzen im Mai vorgenommen worden – die NWZ  berichtete ausführlich. Dabei wurde der Mitgliederzuwachs honoriert. Und tatsächlich konnten die Jader Landfrauen gleich mit 28 neuen Mitgliedern im Jahreszeitraum aufwarten.

100er-Marke geknackt

In etlichen Vereinen wird gerade im ländlichen Raum ein Mitgliederschwund verzeichnet. Die Jader Landfrauen stemmen sich mit Erfolg gegen diesen Trend – und die legendäre 100er-Marke ist längst geknackt worden. „Jeder Neuling soll sich hier wohl fühlen“, sagt Angelika Reuter und ergänzt: „Es geht darum, jung und alt zu integrieren“. Zu beobachten sei, dass sich sehr viele Freundschaften auch generationsübergreifend entwickelt haben.

Zudem biete der Landfrauenverein gute Möglichkeit für Neubürger, die hier wichtige Kontakte knüpfen können.

Früher stammte der Großteil der Mitglieder aus der Landwirtschaft, heute hat die große Mehrheit der Frauen im Verein nichts mehr mit der Landwirtschaft zu tun.

Termine festgelegt

In einer farbenfrohen Bilderschau ließ man die Erinnerungen von der Drei-Tagestour zur Bundesgartenschau in Potsdam wieder aufleben.

Auch Neuwahlen standen auf dem Programm. Im Block wurde das bisherige Vorstandsquartett und die Kassenwartin einstimmig wiedergewählt. Lisa Klarmann, bisher auch mit der Kassenführung beauftragt, stellte sich nicht wieder zur Wahl und erhielt als Dank einen Gutschein überreicht.

Die Termine für 2016 wurden festgelegt:
Im Februar geht es zur EWE-Kundenberatung nach Varel. Treffpunkt ist am Dienstag 16. Februar, 9.30 Uhr, sowie am Mittwoch, 17. Februar, jeweils um 13.30 Uhr auf dem Schützenplatz. Thema: „Willkommen in ihrem smarten Zuhause“. Anmeldungen nimmt Marion Müller, Telefon   04454/918021 bis zum 12. Februar entgegen.
Am Freitag 11. März, 15 Uhr, startet die Kohltour an. Der Treffpunkt wird noch bekanntgegeben.
Am Dienstag, 12. April, 14.30 Uhr, wird im Schützenhof ein Vortrag geboten. Thema: Betrügerische Verträge und tückische Angebote.
Eine Tagesfahrt zum Miniaturland nach Leer steht am Donnerstag, 19. Mai, auf dem Programm.
Mit dem Fahrrad geht es am Freitag, 3. Juni, zur Kartonfabrik nach Varel.
Nach der Sommerpause ist am Donnerstag, 8. September die Fischküche in Bremerhaven das Ziel.
Interessierte, die sich dem Landfrauenverein anschließen möchten, könne sich geren unter Telefon   04454/345 melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.