• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Erotik statt Kaffee und geordert

29.01.2013

Waddens Wenn anstelle der erwarteten Kaffee-Proben plötzlich Erotik-Artikel ins Haus „flattern“, kann das nur der Beginn für ein humorvolles Verwirrspiel sein. Um ein solches handelt es sich bei der Komödie „Ero-Ti-Ka“, mit der die Waddenser Speelschar am Freitag, 1. Februar, ab 19.30 Uhr in der Gaststätte De Butjenter in Waddens Premiere hat.

Nach langer Arbeitslosigkeit findet Nico Schröder (dargestellt von Olaf Keiser) in der Tageszeitung ein verlockendes Stellenangebot einer Kaffee-Firma. Er bewirbt sich telefonisch und bekommt prompt den Job. Doch als plötzlich Erotik-Artikel ins Haus geschickt werden, wird Ehefrau Silvia (Rita Sangkuhl) misstrauisch.

Noch größer wird die Verwirrung, als sich der vermeintliche Vertreter (Timo Dierks) der Kaffeefirma als Fotograf eines Erotikverlages entpuppt, der Aktfotos von Nico und der Prostituierten Tamara (Ulla Schneider) machen möchte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Mitwirkende in dem Dreiakter von Helmut Schmidt sind Harald Düser und Heike Antons (als Silvias Eltern Georg und Sigrid Hansen), Simone Riesebieter (als Nicos ehemalige Freundin Maren Köster), Otto Neckritz (als Nicos Freund Rolf Wuttke) sowie Monika Hattermann (als Nachbarin Edda Papendick). Regie führen Waltraud Dierks und Hans-Georg Schröder. Für die Maske sind Ina Bruns und Doreen Maikönen zuständig.

Nach der Premiere am 1. Februar gibt es zwei weitere Abendaufführungen am 8. und 22. Februar (jeweils 19.30 Uhr) sowie drei Nachmittagsvorstellungen am 3., 10. und 24. Februar (jeweils ab 15 Uhr). Die Abentermine können mit einem Büfett (ab 18 Uhr) und die Nachmittagsdarbietungen mit einer Kaffeetafel (ab 14 Uhr) verbunden werden. Karten sind in der Gaststätte De Butjenter erhältlich.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.