• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

KOLUMNE: Es geht nichts über gute Freundschaften

23.03.2005

Bei der Premiere des Stückes „Pott will heiraden" ereignete es sich, dass ein Darsteller plötzlich Herzprobleme bekam und das Stück vorerst abgesetzt werden musste. Das hat es in den 73 Jahren Niederdeutsche Bühne Brake noch nicht gegeben.

Im Jahre 1965 hatte die Bühne allerdings ein ähnliches Problem zu bewältigen. An einem Sonnabend war ein Gastspiel in Burhave angesetzt. Termin und Plakate wurden cirka sechs bis sieben Wochen vorher vorbereitet. Gegen 11 Uhr vormittags, am Tag der Aufführung, erreichte mich ein Anruf vom Gerda Logemann, dass ihr Hans-Gerd schwer erkrankt sei und nicht sprechen könne. Ein Anruf beim Lokal in Burhave sagte uns, dass über 300 Karten verkauft waren. Und diese Veranstaltung sollte ausfallen ?

Durch eine im Jahr vorher gelaufene Gemeinschaftsproduktion des Niederdeutschen Bühnenbundes war bekannt, dass die Niederdeutsche Bühne Norden ebenfalls „Dat Halunkenstück" spielen würde. Hans-Gerd spielte in diesem Stück den Stadtsyndikus Hieronymus Butenschön. Die gleiche Rolle spielte in Norden Hermann Dirksen, der auch in der Gemeinschaftsproduktion dabei war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Also ein Anruf bei Hermann Dirksen in Norden. Obwohl bis zur Premiere in Norden noch drei Wochen Zeit waren, hatte Hermann schon den gesamten Text voll drauf. Was er nicht hatte, war ein Kostüm. Hermann war sofort bereit bei uns einzuspringen, wenn ihm unser Kostüm passte.

Hermann fuhr um 16 Uhr mit der Taxe aus Norden ab, um gegen 17 Uhr in Varel am Treffpunkt Alleehotel zu sein. Auch wir starteten rechtzeitig, um Hermann in Varel zu treffen und dann in unserem Wagen nach Burhave zu fahren. Auf der Fahrt dahin haben wir uns im Wagen auf der Rückbank zusammengesetzt und den Text aufeinander abgestimmt. Auch das Kostüm passte, weil die Frauen es mit einigen wenigen Nadelstichen passend gemacht hatten.

Von Hermann Dirksen war es eine große Leistung, drei Wochen vor der eigenen Premiere schon bei uns aufzutreten. Er lieferte eine prima Aufführung, zum Teil in Norder Platt ab.

Solche Hilfen hat es übrigens viel unter den Niederdeutschen Bühnen gegeben, wozu auch Darsteller unserer Bühne in Oldenburg, Wilhelmshaven und Varel ausgeholfen haben. Es geht doch nichts über gute Freundschaften.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.