• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Essen für Kindergarten aus der Küche der Kita

31.07.2012

LEMWERDER Auf dem Deich zwischen Lemwerder und Berne wird zurzeit die letzte Lücke des Radweges geschlossen. Das nutzt die Gemeinde Lemwerder, um in Höhe der Einmündung Bardewischer Straße an der Ritzenbüttler Straße eine Treppe auf den Deich bauen zu lassen. Dieser Beschluss des Verwaltungsausschusses der Gemeinde Lemwerder fiel gegen die Stimmen der FDP, erläuterte Bürgermeister Hans-Joachim Beckmann während eines Pressegesprächs. Das Vorhaben wird etwa 10 000 Euro kosten und in gemeinsamer Arbeit von Angestellten des Bauhofes und der Formen durchgeführt, die zurzeit vor Ort sind.

Weiter teilte der Bürgermeister mit, dass kurzfristig ein Streugerät für den Betriebshof ersetzt werden musste, das etwa 18 000 Euro kosten wird.

Mit 80 000 Euro zu Buche schlägt der Innenausbau des Einsatzleitwagens der Feuerwehr des Ortes. Ein Fahrzeug der ehemaligen ASL, das der Gemeinde zur Verfügung gestellt worden war, wurde an die Bunte-Gruppe gegeben, die dies auf dem expandieren Flugplatz in Ahlhorn einsetzen will. Im Gegenzug erhielt die Gemeinde ein anderes Fahrzeug, das nun noch umgerüstet werden muss. Das Geld stehe im Haushalt zur Verfügung, erklärte der Bürgermeister.

Zudem beschlossen die Mitglieder des Verwaltungsausschusses, Sportgeräte für den Mehrgenerationenspielplatz (etwa 9000 Euro) anzuschaffen und die Ortswehren mit neuen Feuerwehrüberjacken (22 900 Euro) auszustatten. Die Überdachung der Bühne im Begu-Garten, die bereits mehrfach zum effektiv Einsatz kam, kostete 18 000 Euro.

Nach den Sommerferien wurde die Essensversorgung des CVJM-Kindergartens durch die Kita-Küche der Gemeinde durchgeführt. „Das ist besser und preiswerter“, stellte Beckmann fest.

Des weiteren wird sich die Gemeinde Lemwerder auch zukünftig an der Mobilitätserhebung „SrV 2012“ beteiligen. Damit werden in den kommenden zwei Jahren Daten über Verkehrsströme im Raum Bremen und den umliegenden Gemeinden erhoben und ausgewertet. Für den Ausbau der Flughafenstraße könne dies wohl von Nutzen sein, meinte der Bürgermeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.