• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Ex-Knacki zettelt Senioren-Revolte an

16.02.2011

NORDENHAM In der Seniorenpension Sünnschien haben die Gäste nicht viel zu lachen. Das Pflegepersonal tyrannisiert die alten Leute und hat auch noch Spaß dabei. Aber dann kommt Elfie Wohlsen (Renate Brüggemann) ins Haus und mischt den Laden ordentlich auf. Revolution im Altenheim – davon handelt die neue turbulente Komödie der Niederdeutschen Bühne De Plattdüütschen. Am Donnerstag, 17. März, feiert das Ensemble Premiere mit „Pension Sünnschien“.

Stück von Karl Wittlinger

Seit November bereiten sich die Plattdüütschen auf das Stück vor, das Karl Wittlinger geschrieben hat und das von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen ins Plattdeutsche übertragen wurde. Mit dabei sind auch zwei neue Darsteller. Heiko Dietz steht zum ersten Mal bei den Plattdüütschen auf der Bühne. Er ist ein waschechter Hesse, wohnt seit kurzer Zeit in Langwarden und übt neben dem Stück auch fleißig Plattdeutsch. Seine Bühnenpremiere feiert außerdem Udo Rohde. Ansonsten stehen größtenteils alte Hasen auf den Brettern: Erwin Heidemann, Heidrun Winter, Silvia Schmertmann, Andrea Thormählen – und Renate Brüggemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr ist die Rolle als Anführerin der Senioren-Revolte auf den Leib geschrieben. Als Ex-Knacki Elfie Wohlsen macht sie der Wirtin in der Pension Sünnschien, die dort gemeinsam mit ihrem Mann ein strenges Regiment führt, ordentlich Dampf. Das haben die beiden auch verdient. Das Besitzer-Ehepaar terrorisiert die Bewohner nämlich mit Hausordnungsparagrafen, die jegliche Lebensfreude im Keim ersticken. Aber plötzlich weht der frische Wind des Aufbegehrens in der Miesmuffelbude.

Müller führt Regie

Regie führt der Braker Hans-Günther Müller. Die Schauspieler kommen gut voran. Inzwischen proben sie den dritten und letzten Akt des Volksstücks.

Wenn sich der Vorhang bei der Premiere öffnet, dann tut er dies erstmals elektrisch. Bühnenleiter Rolf Puhl und seine Mitstreiter sind stolz auf diese Neuerung. „Das ist nicht nur technisch ein Fortschritt, sondern wertet den Saal auch optisch auf.“ Wie der Vorsitzende der Bühne weiter mitteilt, haben die Plattdüütschen die Probleme mit der Verständlichkeit der Schauspieler im Saal durch den Einbau einer Akustikdecke behoben. „So können unsere Zuschauer auf allen Plätzen die Schauspieler gut verstehen“, sagt Rolf Puhl.

Hinter den Kulissen sind im Einsatz: Hans-Günther Müller (Regie), Erika Kirsch (Regieassistenz), Elke Puhl (Inspizienz), Edith Dierksen (Souffleuse), Angelika Fensch, Sylke Rautzenberg (Maske, Frisuren), Georg Modersitzki (Bühnenbau, Bühnenmalerei), Alexander Cleve, Manfred Scherotzki, Gerold Heinen (Bühnenbau), Erwin Heidemann (Bühnenmalerei), Almut Kowalski (Kostüme, Requisite), Gerd Hantke, Kevin Heimbucher (Technik, Beleuchtung)

Zehn Aufführungen sind im Kasino Friedrich-August-Hütte geplant. Abendvorstellungen (Beginn: 20 Uhr) sind am 17., 24., 25., 26. und 31. März sowie am 1. und 2. April. Nachmittagsvorstellungen (Beginn: 15 Uhr) sind am 19., 20. und 27. März.

Karten gibt es im Vorverkauf in der NWZ -Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 31.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.