• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fans von Anfang an in bester Partylaune

10.08.2013

Brake Gutes Wetter, Fans in bester Party-Laune und jede Menge klasse Bands: So hat am Freitag im Stadion des SV Brake das Waterquake-Festival begonnen. Während am Nachmittag die ersten Fans eintrudelten und das freie Gelände neben dem Stadion in eine Zeltstadt verwandelten, sorgten Nachwuchsband für die ersten rockigen Live-Klänge. Den Auftakt machten Voodoobasement aus Brake, gefolgt von Ein Fisch ohne Fahrrad aus Sandhatten.

Nach Ska-Punk mit Skank-shot aus Hamburg folgten gleich zwei Bands, die nicht gerade den Waterquake-Mainstream repräsentierten, von den Fans aber gleichwohl gefeiert wurden: De fofftig Penns aus Bremen rappten auf Platt, Liedfett aus Hamburg gefielen mit Unplugged-Underground. Destination Anywhere (Siegen), die für die verhinderten Kaso Perdido aus Spanien eingesprungen waren, erwiesen sich als würdige Headliner des ersten Festivaltages. Die Nacht war damit aber noch nicht zu Ende. Es folgte noch die After-Show-Party, bei der die Festival-Besucher noch einmal richtig aufdrehen konnten.

An diesem Sonnabend geht es weiter mit Unbekannt (14.30 bis 15 Uhr), Rest in Beef (15.15 bis 16 Uhr), Pon Farr (16.45 bis 17.30 Uhr), Anchors & Hearts (18.15 bis 19 Uhr), Neonschwarz (19.45 bis 20.35 Uhr) und Mega! Mega! (21.05 bis 21.55) sowie als Headlinern den Mad Monks (22.25 bis 23.45 Uhr) und Elektronikfachgeschäft (0.15 bis 1 Uhr). Karten gibt es noch an der Tages- oder Abendkasse.

Die NWZ  wird in ihrer Montagsausgabe ausführlich vom Waterquake-Festival in Brake berichten.


Mehr Infos unter   www.waterquake.de 
Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Weitere Nachrichten:

SV Brake

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.