NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jahtreshauptversammlung: Fatale-Vorstand muss sich neu finden

28.10.2015

Nordenham Beim Verein Theater Fatale kündigen sich gravierende Änderungen in der Führungsriege an. Ein Wechsel wurde bereits jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Güterschuppen vollzogen. Der stellvertretende Vorsitzende Rolf Wilkens verzichtete auf eine erneute Kandidatur. An seine Stelle rückt Elke Willhaus. Sie wurde einstimmig zur Nachfolgerin gewählt.

Bei diesem Wechsel wird es nicht bleiben. Für nächstes Jahr kündigte Vorsitzende Gudrun Repert ihren Rückzug aus dem Vorstand. Das Gleiche gilt für Pressesprecherin Birgit Glückselig.

In ihrem Rückblick erinnerte Gudrun Repert an das Hauptstück „Und dann gab’s keines mehr“, das sehr erfolgreich gelaufen ist. Ebenso gut kam das neue Konzept „Fatalissimo”, ein Mix aus Theater und halbstündigem Musikprogramm, bei den Zuschauern an. Gudrun Repert bedankte sich bei Reinhard Koopmann, der die Idee dazu hatte und bei allen anderen, die an der Umsetzung beteiligt waren. Ein Dankeschön gab es auch für die Frauen des Mehrgenerationenhauses, die den neuen Vorhang für die Theater-Bühne genäht hatten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vorsitzende wies darauf hin, dass die Stadt für die Spielstätte, den Güterschuppen, ein Sanierungskonzept erstellt hat. 300 000 Euro sollen investiert werden. Geplant sind unter anderem eine Wärmedämmung für das Dach des Güterschuppens und Arbeiten an den Rampen, damit darunter Schmutz und Unkraut vermieden wird.

Schatzmeister Frank Repert berichtete von einer guten finanziellen Situation. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Aus der Versammlung kam die Anregung, das Arbeitslosenzentrum wieder zur Generalprobe für das nächste Stück einzuladen, außerdem das Mehrgenerationenhaus als Dankeschön für das Nähen des Vorhangs.

Das neue Stück heißt „Mein Freund Harvey“. Die Premiere ist am Donnerstag, 12. November, im Güterschuppen. Insgesamt sind zehn Aufführungen geplant. Karten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik am Marktplatz.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.