• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bunte Mixtur am Kutterhafen kommt an

03.09.2018

Fedderwardersiel Die bunte Mixtur aus Spitzenküche, Musik, fliegenden Händlern, Imbiss- und Getränkeständen war auch in diesem Jahr gelungen und wurde mit vielen Besuchern belohnt. Der Kutterhafen in Fedderwardersiel füllte sich beim „Kulinarischen Herbst“ mit Urlaubern, Tagesgästen aber auch Butjentern, die bei tollem Wetter über den kleinen Markt am Rande des Hafenbeckens schlenderten. Heiß her ging es in der Show-Küche. Spitzenkoch Michael Skubsch schwenkte Töpfe und Pfannen und bot den Genießern kulinarische Erlebnisse der besonderen Art.

Vor den Augen des Publikums bereitete er leckere Gerichte mit Zutaten aus der Region zu. Er kochte Räucherfisch an Meerrettich-Kartoffelstampf und Matjes auf asiatischen Nudelsalat oder auch Schwarzen Heilbutt mit Spitzkohl und roter Zwiebelmarmelade.

Der Räucherfisch kam von Michael Schiller, der Heilbutt aus dem Laden der Fischereigenossenschaft. Aus dem Fang eines Kutters von Fedderwardersiel stammt die Scholle. Michael Skubsch servierte sie als Filet mit Ruccola-Orzotto, einer italienischen Graupenart, die wie Risotto zubereitet wird.

„Uns schmeckt es ganz ausgezeichnet“, lobte ein Ehepaar aus Vechta, das seinen Urlaub in Butjadingen verbringt. Michael Skubsch hat sein Handwerk in einigen der besten Häuser Deutschlands erlernt. Unter anderem kochte er im Waldhotel Sonnora (19 Gault-Millau-Punkte, 3 Michelin-Sterne) und im Dreis in Rheinland-Pfalz. Auch auf dem 5-Sterne-Luxuskreuzfahrtschiff „Sea Goddess II“ stellte er sein Können unter Beweis.

Der erfahrene Küchenchef hatte für seine Zuschauer gute Tipps parat: „Um dem Kartoffelstampf eine schöne Würze zu geben, kann man auch den Abrieb einer Tonkabohne nehmen“, die schmecke feiner als Muskatnuss.

Neben seiner Show-Küche luden weitere Verkaufsstände zum Stöbern, Genießen und Verweilen ein. Zum Kulinarischen Herbst wurde den Gästen auch ein buntes Treiben serviert, zumal die Sonne vom Himmel lachte und den Aufenthalt an der Nordseeküste so richtig angenehm machte.

Butjenter Speelwark sorgte für Musik. Auch die Band Lyrical Waves stand auf der Bühne: „Die Musik kommt bei den Leuten richtig gut an“, freute sich Melanie Schmidt, Veranstaltungsleiterin der Butjadinger Tourismusgesellschaft. Sonntag sangen der Shantychor Butjenter Blinkfüer und „Der Steve“.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.