• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wo Freddy Quinn auf Rammstein trifft

13.07.2019

Fedderwardersiel The Muschels haben auf der Sail und jüngst beim Seestadtfest in Bremerhaven gespielt, sie haben beim Hamburger Hafengeburtstag ihre musikalische Visitenkarte abgegeben, die Taufe der „Alexander von Humboldt II“ musikalisch begleitet. Wenn es um maritime Ereignisse in der Region geht, ist das Quintett aus Nordenham und Bremerhaven hinsichtlich der Musik oft die erste Wahl. Nun ist die Band in Fedderwardersiel zu hören. The Muschels gestalten an diesem Sonntag, 14. Juli, das obligatorische Hafenkonzert.

Mit Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang spielen The Muschels Hafenrock. Zum Programm gehören verrockte Seemannslieder wie „Rum aus Jamaika“ und „Wir lieben die Stürme“, aber auch andere Titel, die im engeren oder weiteren Sinne mit der Seefahrt und dem Meer zu zu haben.

Wer hören will, wie Rammstein auf Freddy Quinn trifft und Paul Kuhns „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ als groovender Hip-Hop daherkommt, der ist im Fedderwardersieler Hafen ab 11 Uhr an der richtigen Adresse. Der Eintritt ist wie immer beim Hafenkonzert frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.