• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

„Gezeiten“-Start mit allen Sinnen genossen

13.08.2018

Fedderwardersiel Zarte Brüstchen vom jungen Perlhuhn locken den Gaumen; das gegarte Weiderind geht eine wundervolle Verbindung mit dem Meerrettich ein: Die Menükarte hätte durchaus aus einem Feinschmecker-Restaurant stammen können. Sie lag jedoch auf den Tischen in der Bootshalle des Butjadinger Yachtclubs in Fedderwardersiel. Die war am Freitagabend Schauplatz der Auftaktveranstaltung der 33. Gezeiten. Nach der überaus gelungenen Premiere von „Musik – Schlemmen – Hafenidylle“ haben die Kunst- und Kulturwochen jetzt neben dem Gooden Butjenter Eeten einen zweiten kulinarischen Höhepunkt.

Dass alle 120 Plätze weit im Vorfeld vergeben waren, freute Ursula Löffler vom Gezeiten-Arbeitskreis, die die neue Veranstaltung gemeinsam mit Ute Francksen und Hartmut Bolte organisiert hatte. Für den Gaumenschmaus in Form eines aus fünf Gängen bestehenden Deichgrafenmenüs in maritimer Umgebung und frischer Seeluft sorgten Susanne und Reinhard Evers. Während Letzterer Lachs und und Lendchen vom Schwein direkt vor der Bootshalle in einem Smoker garte, bereitete Ehefrau Susanne alle anderen Delikatessen auf dem Hof Iggewarden vor. Das Gastronomenehepaar bewies dabei nicht nur große Kochkunst, sondern vollbrachte auch eine logistische Meisterleistung.

Als Vorspeise wurde neben Lachs auch Nordseekrabbenquiche serviert. Das Deichgrafenbüfett beinhaltete Lendchen, Lamm- und Rindfleisch, Brüstchen vom Perlhuhn, Rosmarinkartoffeln, Kartoffelgratin, ein Gemüsepotpourri und verschiedene Salate. Die Gäste waren sich einig: Das war ein wahrer Gaumenschmaus.

Zum Nachtisch wurde nicht nur ein „Traum in rot-weiß“ serviert, sondern auch Dixieland-Jazz. Das Konzert der sechs Musiker aus Uetersen sorgte für den stilvollen Ausklang eines sehr gelungenen Abends.

Offiziell eröffnet werden die 33. Gezeiten am Freitag, 17. August, ab 19.30 Uhr im Burhaver Atrium. Am morgigen Dienstag findet im Rathaussaal in Burhave ab 19.30 Uhr eine Diskussionsveranstaltung zur Zukunft des Küstenschutzes statt.

Rolf Bultmann
Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2202

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.