• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vom Elvis-Klassiker bis zum Hit im Flamenco-Kleid

03.06.2019

Fedderwardersiel Umdisponieren mussten die Veranstalter des Street-Food-Festivals in Fedderwardersiel bei der Gestaltung des abendlichen Musikprogramms. Die Sängerin Tsega Tebeges hatte ihren Auftritt am Freitag kurzfristig abgesagt. Es wurde aber schnell Ersatz gefunden: Alex Chilla aus Wilhelmshaven sprang für die Kölnerin ein.

Alex Chilla betreibt eine Musikschule auf der anderen Seite des Jadebusens und hat Klavier studiert. In Fedderwardersiel spielte er aber Gitarre, und das sehr souverän. Mit einem Fußpedal erzeugte der Musiker dazu einen durchdringenden Bassrhythmus. Außerdem setze er bei einigen Stücken einen sogenannten Looper ein. Das ist ein Gerät, das eine live mit der Gitarre eingespielte Sequenz beliebig oft wiederholt, so dass man sich selbst begleiten kann.

Die Musik schien den zahlreichen auf dem Platz weilenden Gästen gut zu gefallen. Jedenfalls sah man viele beim Verzehr ihrer kulinarischen Spezialitäten mit den Füßen wippen. Zu hören waren Klassiker wie „Suspicious Minds“ von Elvis oder „I shot the sheriff“ von Eric Clapton.

Einige Musikfreunde, die extra wegen der angekündigten Sängerin gekommen waren, zeigten sich zwar zunächst enttäuscht, fanden aber trotzdem die Songs und Stimme von Alex Chilla einwandfrei. Irritiert war man nur darüber, dass entgegen der Ankündigung der Auftritt eine Stunde zu früh begann und damit auch schon kurz nach 21 Uhr endete.

Am Samstag trat dann zur richtigen Zeit die Spanish Music Mafia auf. Die vierköpfige Band aus Frankfurt spielte Top-40-Hits im Flamenco-Sound, ungewöhnlich und absolut hörenswert.

Sänger Ardi Lojo wusste als Entertainer zu überzeugen. Seine Mitstreiter lieferten eine dazu passende Begleitung mit Drums, Bass und natürlich einer spanischen Konzertgitarre. Bei dem bemerkenswerten Konzert, zu dem erstaunlich viele Einheimische, aber natürlich auch viele Gäste erschienen waren, erklangen bekannte Stücke wie „Volare“ oder „Despacito“ in einer ganz speziellen und tollen Art.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.