• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Spannende Rallye durchs Reich der Zugvögel

14.10.2019

Fedderwardersiel Ein buntes Programm rund um das Thema Zugvögel lockte viele Gäste in das Museum Nationalpark Haus Fedderwardersiel: „Ich freue mich immer, wenn es hier voll ist“, sagte Hausleiterin Dr. Felicitas Demann. Eigens für die Auftaktveranstaltung der Zugvogeltage hatte sie eine Zugvogelrallye für die jungen Besucher ausgearbeitet.

14 Veranstaltungen

Mit kulinarischen Leckerbissen aus der Region, einem „Familientreffen im Watt“, Spielen, Bastelangeboten sowie einem Vortrag von Britta Schmidt von der Nationalparkverwaltung über den Titelvogel der 11. Zugvogeltage, der Trauerente, wurde die Veranstaltungsreihe in der Wesermarsch eröffnet. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wird noch bis zum 21. Oktober ein vielfältiges Programm geboten. Neun Akteure bieten insgesamt 14 verschiedene Veranstaltungen an. Das Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel machte mit einer bunten Zugvogelfeier den Auftakt.

Die Einrichtung füllte sich bereits am Vormittag mit vielen Besuchern. Beim „Familientreffen im Watt“ las Felicitas Demann den jungen Gästen den Text zu der animierten Bilderbuchgeschichte von Reno Lottmann vor. „Nun wissen die Kinder, dass der Brachvogel der mit dem großen Schnabel ist“, sagte die Hausleiterin.

Der Schnabel stand auch im Mittelpunkt beim Zugvogelmemory. Der Gästeführer Teddy Rohde forderte an der ersten Station der Rallye dazu auf, einem Schnabel den passenden Vogel zuzuordnen. Als „Ersatzschnäbel“ dienten verschieden geformte Pinzetten. Nach der richtigen Antwort durften die Kinder sich mit diesem „Schnabelwerkzeug“ einen Wurm angeln. „Was frisst dein Zugvogel“, lautete die Frage bei der 2. Station und bei den beiden nachfolgenden stand Zugvogelmalen und -basteln auf dem Programm. An 5. Station füllten die jungen Teilnehmer beim Zugvogelspiel zusätzlich ihr Punktekonto, um anschließend an der Kasse ihre Urkunde mit Tüütje, dem Maskottchen des Museums Nationalpark Haus, abzuholen.

Die Idee zu den Zugvogeltagen entstand 2008. Ein Jahr später beteiligten sich bereits 30 Veranstalter mit mehr als 100 Angeboten. Inzwischen sind es rund 70 Veranstalter, die das Programm füllen. Die Organisatoren möchten Urlaubern wie auch Einheimischen die Einzigartigkeit und Schutzwürdigkeit der Wattenmeer-Region deutlich machen. Um die Route des Vogelzugs, die von Sibirien und Grönland bis nach Westafrika reicht, zu veranschaulichen, steht bei den Zugvogeltagen stets ein anderes Land auf dem Zugweg im Fokus. In diesem Jahr ist es Estland.

Spannender Vortrag

Die Mitarbeiterin der Nationalparkverwaltung, Britta Schmidt, hielt während der Zugvogelfeier einen Vortrag zum Thema „Was verbindet die Ostsee mit dem Wattenmeer?“. Zum guten Gelingen der Veranstaltung trug auch das kleine Büfett mit kulinarischen Spezialitäten aus der Salzwiese bei. Folgende Veranstaltungen finden im Rahmen der 11. Zugvogeltage noch in Butjadingen statt: Zugvogelbeobachtung mit kleiner Vesper, Beckmannsfeld, diesen Montag, 14. Oktober, 11.30 Uhr, Infos im Nationalparkhaus, Telefon   04733/8517. „Die Physik zur Kunst des Fliegens“, Umweltstation Iffens, Dienstag, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr.
 Trauerenten aus Gips bemalen, Center Parcs in Tossens, Dienstag, 15. Oktober, ab 10 Uhr. „Die geheimnisvolle Trauerente Melanitta“, Geschichte von Annegret Martens, Nationalparkhaus in Fedderwardersiel, Mittwoch, 16. Oktober, 10 Uhr. Vogelbeobachtung mit Rangerin Susanne Koschel auf dem Langwarder Groden, Mittwoch, 16. Oktober, 13.30 Uhr, Treffpunkt Parkplatz bei der Deichschäferei in Feldhausen. „Sagenhafte Zugvögel“, Veranstaltung für Familien mit Annegret Martens, Nationalparkhaus, Freitag, 18. Oktober, ab 11 Uhr.


     www.zugvogeltage.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.