• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fleißige Helfer werden benötigt

19.05.2015

Ellwürden Der Begriff Tradition wird mitunter etwas leichtfertig verwendet. Aber im Fall des Pfingstbaumsetzens in Ellwürden ist es bestimmt nicht übertrieben, von einer Tradition zu sprechen: Bereits seit 79 Jahren ist es im Bürgerverein Ellwürden ein schöner Brauch, mit einem zünftigen Baumsetzen das Pfingstfest zu feiern. Der zweitägige Veranstaltungsreigen beginnt am Sonnabend, 23. Mai, mit einem Umzug durch Ellwürden und das Nachbardorf Abbehausen. Am Sonntag, 24. Mai, stehen ein Zeltgottesdienst und die legendären Ellwürder Pfingstspiele auf dem Programm.

Festzelt wird aufgebaut

Vor den Feierlichkeiten gibt es aber noch allerhand Arbeit für die Aktiven des Bürgervereins. Der Vorstand hofft auf die Teilnahme vieler fleißiger Helfer bei den Vorbereitungen für das Pfingstwochenende. Der erste Termin ist für Mittwoch, 20. Mai, um 16.30 Uhr angesetzt. Dann bauen die Aktiven auf dem Spielplatz an der Butjadinger Straße die Spielgeräte ab und stellen ein Festzelt auf, das für den Fall der Fälle als Wetterschutz dienen soll. Denn eigentlich sind die Ellwürder Pfingstfeierlichkeiten als Freiluftveranstaltung gedacht.

Am Donnerstag, 21. Mai, geht es um 14.30 Uhr mit dem Binden des Baumschmucks und dem Aufhängen der Fahnen sowie weiteren Arbeiten auf dem Festplatz weiter. Pfingstsonnabend, 24. Mai, sollen ab 13 Uhr der Baum, die Kutsche und das Zelt geschmückt werden.

Der Festumzug mit Abordnungen befreundeter Vereine startet am Sonnabend um 16.45 Uhr zum Marsch durch Ellwürden und Abbehausen. Mit dabei ist der Spielmannszug Loxstedt. In der Kutsche, die von einem Oldtimer-Trecker gezogen wird, nehmen Carina Eisele und René Seemann als Pfingstkönigspaar Platz. Als Kindermajestäten sind Emily Bolte und Onno Kappmeier dabei.

Als Ehrengäste begleiten unter anderem Vize-Landrat Karlheinz Ranft, Nordenhams Vize-Bürgermeisterin Angelika Zöllner und der Abbehauser Ortsbürgermeister Karl-Heinz Wedemeyer den Umzug. Start und Ziel ist der Ellwürder Spielplatz an der Butjadinger Straße 3. Die Route führt über Butjadinger Straße, Judentumer Weg, Vogelviertel, Ahnering, Butjadinger Straße, Hermannstraße, Butjenter, Infelder Weg und noch einmal Butjadinger Straße.

Gegen 19 Uhr soll der Pfingstbaum auf dem Ellwürder Spielplatz in die Senkrechte gehievt werden. Daran schließt sich auf dem Festplatz eine Freiluftparty mit Musik und Tanz an.

Mit neuem Pfarrer

Am Sonntag, 8. Juni, werden die Ellwürder Pfingstfeierlichkeiten fortgesetzt. Den Anfang macht um 10 Uhr ein Zeltgottesdienst, den erstmals der neue Abbehauser Pfarrer Matthias Kaffka leitet.

Gegen 10.30 Uhr beginnen die beliebten Ellwürder Pfingstspiele. Es sind wieder mehrere Mannschaften am Start, die bei sportlichen und spaßigen Aufgaben ihr Können beweisen müssen. Etwa ab 12.30 Uhr wird die beim Ellwürder Pfingstfrühschoppen unverzichtbare Erbsensuppe serviert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.