• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Flohmarkt beim Hafenfest

14.07.2016

Brake Als Teil des Braker Binnenhafenfestes lädt der Brakeverein für Sonntag, 7. August, wieder zum Familienflohmarkt an der Lindenstraße ein. Wie im vergangenen Jahr darf die Lindenstraße zwischen Binnenhafen und Fußgängerzone genutzt werden. Die Standgebühren betragen pro Meter drei Euro, teilt der Verein mit. Ab 8 Uhr können die Flohmarktbeschicker ihre Stände aufbauen.

Um 10 Uhr müssen die Aufbauarbeiten jedoch wegen des Gottesdienstes im Festzelt ruhen. Ab 11 Uhr können die Besucher dann nach Herzenslust an den Ständen stöbern und feilschen. Professionelle Anbieter sind zum Flohmarkt nicht zugelassen, darauf weist der Brakeverein hin.

Das Aufsichtspersonal vor Ort ist auch bei der Platzsuche behilflich. Es gilt das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ – Anmeldungen sind also nicht möglich. Geplant ist die Einrichtung eines Shuttledienstes. Der Bus fährt regelmäßig von den Parkplätzen rund um das BBZ zum Festgelände. Den Fahrplan erhalten Interessierte beim Braker Tourismusverein an der Kaje 9.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.