• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Hobby: Fotojagd auf Feuerwehrhäuser

21.03.2017

Hekeln Feuerwehrmann mit Leib, Seele und einem ganz besonderem Hobby: das ist Ralf Haje.

Dabei hatte der Hekeler Familienvater, als er vor mehr als einem halben Jahrhundert zum ersten Mal zur Jugendfeuerwehr geschickt wurde, eigentlich überhaupt gar keine Lust dazu. „Mein Onkel gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Jugendfeuerwehr Hekeln. Als ich elf Jahre alt war, wurden einfach die Klamotten mitgebracht und ich zu meinem ersten Dienst geschickt“, verrät er.

Bis heute engagiert sich der inzwischen aus dem aktiven Dienst ausgeschiedene Oberlöschmeister und ehemalige Gruppenführer aber nicht nur in der Ortswehr Hekeln. Freizeit und Urlaube nutzt er gerne, um Feuerwehrhäuser zu fotografieren. Warum? „Es macht einfach immer wieder sehr viel Spaß!“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bilder von mehr als 2800 Feuerwehrhäusern hat Ralf Haje, übersichtlich beschriftet, bereits in Alben archiviert. Ehefrau Martina bringt nicht nur Verständnis für sein Hobby auf, sondern führt bei den gemeinsamen Reisen zur späteren Archivierung auch genau Buch, wo welches Bild entstanden ist.

Beim Fotografieren setzt der 63-Jährige auf analoge Technik – und seine Canon EOS. Und zu fast jeder Aufnahme fällt ihm eine kleine Geschichte ein.

Da ist beispielsweise das Feuerwehrhaus Wolfenbüttel, wo er Fotografierverbot bekam – das erste und einzige Mal, dass ihm das passiert ist. Selbst als er sich dort als Feuerwehrmitglied zu erkennen gab und mit seinem Fachwissen das auf dem Innenhof stehende Fahrzeug sofort als DL23/12 identifizierte, fürchtete man in ihm einen offenbar unerwünschten Pressevertreter.

Genau das Gegenteil erwartete ihn in Paderborn-Mitte. Gerne lud man den norddeutschen Kameraden ein, die Zentrale der dort zusammen untergebrachten Freiwilligen- und Berufsfeuerwehr zu besichtigen.

In Wittenberge traf Ralf Haje auf der Suche nach dem örtlichen Feuerwehrhaus auf „Kollegen“. Haje: „Die hatten aber erst 200 Feuerwehrhäuser geknipst, während ich zu diesem Zeitpunkt bereits 2500 in meiner Sammlung hatte.“

„Alle Orte mit einer Kirche haben in der Regel auch eine Feuerwehr“, ist seine Erfahrung. Auf Reisen wird im Hotelzimmer ein Plan gemacht, welche Wehren sich in der Umgebung befinden. Bis zu 110 Häuser in drei Tagen hat er auf diese Weise schon „abgearbeitet“. Mit dem Motorrad ist er unterwegs, wenn seine Frau arbeiten muss.

Zu seinem Hobby fand Haje vor knapp 20 Jahren. Als ehemaliger Telekom-Außendienstler hatte er immer eine Kamera dabei. Das „heimlich“ aufgenommene Feuerwehrhaus Neu-St.-Jürgen im Raum Osterholz, war im November 1997 der Anfang.

Mittlerweile bringen auch andere für Ralf Haje Aufnahmen von ihren Reisen mit – etwa die Feuerwehrhaus-Fotos von der Algarve, die der Sammler vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Ralf Hoyer bekam.

Dass im Hause Haje ein leidenschaftlicher Feuerwehrfan wohnt, lässt sich aber nicht nur anhand der Fotoalben erkennen. In einem kleinen Zimmer hat der Sammler in Vitrinen mehr als 500 selbstgebastelte Feuerwehrmodelle verschiedener Größen ausgestellt, die er selbstverständlich alle benennen kann.

Und in der Garage hängt außerdem eine große Landkarte, auf der alle bereits besuchten Feuerwehren mit einer Nadel markiert sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.