• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Freundschaft ist viel wichtiger als der Sieg

16.05.2017

Tossens Aus neun Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen der Zinzendorfschule besteht die Theater-AG 65, die von Bernadette Wildegger betreut wird. Vor Eltern, Lehrern, Mitschülern und weiteren Gästen zeigten die Kinder in dem von Astrid Lindgren inspirierten Theaterstück „Und wenn schon...“, was sie gelernt haben.

Hanna (Rebecca Fischer), Mia (Emily Hanke), Emma (Stine Thaden), Lily (Shahrzad Izadpanah), Lea (Jannike Kleen), Alina (Vivien Moretzki), Tim (Quentin von Atens), Lukas (Benedikt Neumann) und Paul (Ilja Müller) sind eine eingeschworene Clique und verbringen viel Zeit miteinander. Ihre Gegner beim in Kürze anstehenden Fußballmatch sind „die Fritten“, und da heißt es fleißig trainieren.

Doch nicht nur, dass Tim ausfällt, weil er zum Kieferorthopäden muss, stellt ein Problem dar. Es geschehen auch noch andere unangenehme Dinge. Paul wird dabei erwischt, wie er am Rucksack von Hanna herumfummelt. Schnell machen Gerüchte die Runde, und als Hanna ihr Handy vermisst ist den anderen klar: Paul ist ein Dieb. Er wird aus der Gruppe ausgeschlossen.

Damit nicht genug: Lukas gesteht Lily, dass er sie sehr mag, erfährt von ihr aber, dass sie auf Tim steht – von dem er aber weiß, dass der nichts von Lily will. Nun ist es für die drei schwierig, weiterhin normal miteinander umzugehen. Als dann noch eines der anderen Mädchen erfährt, dass ihre beste Freundin ihr verheimlicht hat, dass ihre Mutter mit ihr wegziehen will, ist die Clique gesprengt. Und das Spiel gegen „die Fritten“ rückt immer näher.

Bald macht sich die Einsicht breit, mit Paul zu harsch umgesprungen zu sein. Und tatsächlich: Hannas Handy wurde in der Schule gefunden. Paul wollte bloß Matheaufgaben abschreiben, hatte sich aber nicht getraut, zu fragen. Lily, Lukas und Tim klären ihr kleines Durcheinander, und die Freundinnen finden wieder zusammen.

Als das Fußballspiel auf Messers Schneide steht und Emma zum Elfmeter anläuft, wissen die Kinder längst: Es ist egal, ob sie gewinnen. Hauptsache sie bleiben ein so gutes Team.

Mit großem Selbstbewusstsein agierten die Nachwuchsdarsteller und setzten gute Ideen toll um. Die Zuschauer spendeten begeistert Applaus und waren sich einig: Auf das nächste Stück dieser jungen Schauspieltruppe können sie sich jetzt schon freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.