• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Lust auf was „völlig Verrücktes“

04.04.2018

Friedrich-August-Hütte In gut zwei Wochen ist es soweit. Tusculum, die Jugendgruppe der Niederdeutschen Bühne Nordenham, wird erstmals Friedrich Reinhold Dürrenmatts Werk „Die Physiker“ auf Platt im Kasino Friedrich-August-Hütte aufführen. Eine Herausforderung für die jungen Schauspieler, die noch über wenig Bühnenerfahrung verfügen. Denn die Geschichte um die drei Insassen eines dubiosen Sanatoriums hat es in sich.

Sechs Aufführungen im Kasino FAH

Sechs Aufführungen sind im Kasino Friedrich-August-Hütte geplant. Öffentliche Aufführungen sind am Donnerstag, 19. April, Freitag, 20. April, und Sonnabend, 28. April. Termine für Schulaufführungen sind am Montag, 23. April, Mittwoch, 25. April, und Donnerstag, 26. April. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Einlass beginnt jeweils eine Stunde vor der Aufführung.

Der Eintritt kostet vier Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung von Bestenbostel und unter Telefon   04731/923040. Anmeldungen von Schulklassen werden unter der E-Mail-Adresse lange@ndb-nordenham.de entgegengenommen.

Intrigen, Mord, Wahnsinn, Wissenschaft, ethische Verantwortung, Macht und politisches Weltgeschehen sind nur einige Aspekte der mitunter sehr grotesken Handlung. „Es ist als Komödie angekündigt. Da ist ja auch jede Menge Slapstick drin. Aber das Thema ist todernst“, erklärt Leon Nungesser, der die Regie führt.

Der 22-Jährige hat gerade das dritte Semester im Studienfach „Szenische Künste“ in Hildesheim abgeschlossen. Für die wöchentlichen Proben, die im August begonnen haben, reist er extra aus Hildesheim an. Es ist das erste Mal, dass der gebürtige Nordenhamer, der über das Schultheater und bei Tusculum sein Interesse an der Bühnenarbeit entwickelt hat, für eine Theateraufführung verantwortlich ist. Dürrenmatts „Physiker“ hat er bewusst ausgewählt, weil die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 13 bis 23 Jahren einfach Lust auf etwas „völlig Verrücktes und Schiefes“ hatten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Premiere am 19. April und auch bei den fünf Folgeaufführungen im Kasino werden Eric Stöver, Lasse Kramer, Alexander Kuntze, Melanie Müller, Katja Kramer, Bettina Müller, Kyra Eilers, Fenja Kloppenburg und Lilja Baake auf der Bühne stehen. Für die meisten von ihnen ist es auch eine persönliche Premiere.

Für die Technik ist Chris von Münster zuständig. Um den den Bühnenbau kümmern sich Georg Modersitzki, Werner Scholz, Heiko Cordes und Karl Heinz Winter. Petra Wilks, Chiara Bramenti, Lena Mühlan und Rabea Friedrichs übernehmen das Maskenbild. Die Regieassistenz haben Vanessa Harfst und Melissa Peters. Die Kostüme und Requisiten wurden von den Mitgliedern der jungen Theatergruppe eigenständig organisiert. Heino Buerhoop aus Brake hat Dürrenmatts Tragikomödie, die bereits bei ihrer Uraufführung im Februar 1962 ein voller Erfolg war, ins Plattdeutsche übersetzt.

Die Jugendgruppe der Niederdeutschen Bühne Nordenham gibt es seit 2009. Sie hat bislang sechs Theaterstücke erfolgreich umgesetzt. Bei ihrem Theaterspiel bedienen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bewusst der plattdeutschen Sprache, um sie zu bewahren und ihre Lebendigkeit in modernen Werken zu zeigen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.