• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: Tusculum spielt „Frühlings Erwachen“ im September

18.07.2019

Friedrich-August-Hütte Ein Text als Provokation: 1891 schrieb Frank Wedekind das gesellschaftskritische Drama „Frühlings Erwachen“, das 1906 bei der Uraufführung für große Empörung sorgte. Dieses provokante Stück studiert zurzeit die Jugendgruppe Tusculum der Niederdeutschen Bühne Nordenham ein. Ab dem 6. September sind die jungen Schauspieler damit im Kasino Friedrich-August-Hütte zu sehen. Der Kartenvorverkauf hat jetzt begonnen.

Mit „Frühlings Erwachen“ bekam die wilhelminische Gesellschaft den Spiegel vorgehalten, welchen Druck verklemmte Sexualmoral, Tabuisierung und Intoleranz auf Jugendliche auslösen können. Frank Wedekind reagierte auf den Selbstmord eines jungen Bekannten, stellte elterliche Erziehung und schulische Autorität mit grotesken Überzeichnungen in Frage.

„Kindertragödie“

Das Drama, als „Kindertragödie“ untertitelt, ist heute noch ein Aufhänger für junge Menschen, sich mit den Fragen der eigenen Sexualität und der Kritik an der Gesellschaft – insbesondere Erziehung und Schule – auseinanderzusetzen. Genau das haben auch die Tusculum-Mitglieder gemacht. Seit gut einem Jahr nähern sie sich dem Stück von Wedekind an, stellen Bezüge zur Gegenwart her und überprüfen eigene Ideale, Einstellungen und Lebenswünsche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ab Freitag, 6. September, ist das Ergebnis auf der Bühne zu sehen: Ab 19 Uhr ist Premiere. Am Donnerstag, 12., und am Samstag, 14. September, gibt es jeweils ab 19.30 Uhr zwei weitere öffentliche Aufführungen zu sehen.

Karten gibt es für 5 Euro ab sofort in der Buchhandlung von Bestenbostel an der Marktpassage 2 in Nordenham. Schulklassen und Gruppen können zudem für den 9., 10. und 11. September eine Vorstellung buchen unter der E-Mail-Adresse lange@ndb-nordenham.de.

Regie und Gruppenleitung liegen in der Hand von Leon Nungesser. Der gebürtige Nordenhamer ist seit Februar 2017 für die Jugendgruppe Tusculum verantwortlich. Erste Theatererfahrungen sammelte er in der Oberschule 1 Nordenham. 2012 wurde er Mitglied in der Niederdeutschen Bühne Nordenham, war fortan jährlich mit dem Tusculum-Ensemble als Darsteller auf der Bühne zu sehen und wirkte auch bei den Stücken der Erwachsenen mit. Nebenbei absolvierte Leon Nungesser 2016 die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher. Das Theater ließ ihn nicht los: Seither studiert er an der Universität Hildesheim Szenische Künste, „um sein Hobby zum Beruf zu machen“.

Für „Frühlings Erwachen“ gibt es Modernisierungen des Textes für das junge Theater. Doch Tusculum hält sich dicht am Original – und das in Teilen auf Plattdeutsch. Die Übersetzung besorgte Heino Buerhoop aus Brake. Als Plattdeutsch-Patin während der Proben half Ulli Schumann.

15 Darsteller

Auf der Bühne stehen: Katja Kramer, Lasse Kramer, Melanie Müller, Bettina Müller, Luca Tom Goltz, Luca Priebe, Eske Seyfarth, Lisa Lauschner, Malte Wallrath, Tineke Memenga, Alexander Kuntze, Daniel Gepting, Eric Stöver, Kevin Heimbucher und Kyra Eilers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.