• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fest: Fröhliche Musik für ein rot-weißes Modell

19.06.2017

Eckwarderhörne Mehr als 100 Besucher sind am Sonnabend nach Eckwarderhörne geströmt. Denn bei Grillfleisch und kühlen Getränken wurde in lockerer Rund eine neue Sehenswürdigkeit eingeweiht: Der gut fünf Meter hohe Nachbau des Unterfeuers; das Original hatte früher im Watt gestanden.

Schicke Beleuchtung

Das Modell trägt den Namen Unterfeuer II und steht am Eingang zum Campingplatz „Treff am Deich“, hier hat auch der Erbauer Heiko Heusmann ein Ferienhaus. Der gelernte Elektriker ist inzwischen Rentner, er hat den Miniaturturm aus vielen Reststücken zusammengebastelt und mit einer schicken Beleuchtung versehen.

Maritime Wegweiser haben Heiko Heusmann schon immer fasziniert, schließlich hat er viele Jahre seines Berufslebens bei der Marine verbracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter den Besuchern des Festes waren viele Eckwarder, aber auch Feriengäste und selbstverständlich die Eigentümer der Ferienhäuser im Treff am Deich. Sie bestaunten den rot-weißen Nachbau ausgiebig und bewunderten ihn gebührend.

Rockband aus Nienburg

„Ich fühle mich hier in Eckwarderhörne sehr wohl“, bestätigt Heiko Heusmann. Der 69-Jährige, der in Neustadt bei Hannover wohnt, teilte diese Freude mit seinen Gästen, die beim Einweihungsfest zum Frühschoppen vorbeischauten.

Das Wetter war prima, die Stimmung ebenfalls und die Musiker strotzen vor Spielfreude: Am Nachmittag sorgten die Lokschuppen-Combo für fröhliche Partymusik. Der Frauenchor Intermezzo trat auf und am Abend verbreitete die Rock-Band 7Scool aus Nienburg Stimmung.

 Die Richtfeuerlinie, die einst das Oberfeuer in Eckwarderhörne und das Unterfeuer in Mundahn bildeten, ist seit Ende 2012 Geschichte. Sie wurde außer Dienst gestellt, nachdem für den Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven eine neue Richtfunkstrecke gebaut wurde. Das Oberfeuer konnte als Baudenkmal erhalten werden, doch das Unterfeuer wurde nach seiner Außerdienststellung demontiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.