• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fusion ein „Glücksfall“ für beide Vereine

01.02.2013

Atens Seine ersten Konzerte hat der gemischte Chor Absilat bereits mit Bravour gemeistert. So war die Entscheidung über die offizielle Gründung des Chors, der sich aus Mitgliedern der Atenser Liedertafel und des Singkreises Abbehausen zusammensetzt, nicht mehr als eine Formalie. Spätestens seit der ersten Jahreshauptversammlung von Absiliat am Mittwochabend in der Bauernstube ist die Fusion beschlossene Sache.

Zwei Vorsitzende

Der Verein startet mit zwei Ersten Vorsitzenden in die neue Ära. Gewählt wurden Dierk Smit und Ingrid Thormählen. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Stefan Plewka und Karin Thiel gewählt. Außerdem gehören Holger Peine (1. Kassenwart), Susanne Szelwis (2. Kassenwartin), Anke Nowak (1. Schriftführerin) und Jürgen Lefeber (2. Schriftführer) zur Führungsriege.

Dierk Smit, der schon bei der Atenser Liedertafel als Vorsitzender und zuletzt auch als Chorleiter fungiert hatte, bezeichnete die Fusion als „Glücksfall“ für beide Vereine. „Die Chemie stimmt, Sympathien sind ausreichend da, stimmlich passen wir bestens zusammen, und die Motivation ist bei jeder Probe zu erkennen.“ Bei den beiden Weihnachtskonzerten sei spürbar gewesen, dass das Publikum bereit ist, die Gruppe Absiliat bei ihrem Weg zu begleiten. „Mit diesem gemischten Chor werden wir das Nordenhamer Kulturleben erobern und bereichern“, kündigte der Vorsitzende an.

Dierk Smit sagte: Immer wieder sei von Chorsterben, überalterten Chorgruppen, mangelndem Interesse beim Publikum und Auftritten nur noch in Altenheimen zu hören. „Wir haben uns nicht unserem Schicksal ergeben.“

Dierk Smit ist nicht nur Vorsitzender des gemischten Chores, sondern auch deren Leiter. In dieser Funktion machte er deutlich, dass es wichtig ist, sich vom herkömmlichen traditionellen Gesang abzuheben. Im ersten Halbjahr will der Chor ein Programm aus populärer Musik, lustigen Liedern und modernen Melodien erarbeiten. Dierk Smit hat die Hoffnung, dass diese Repertoire-Auffrischung dazu beiträgt, neue Mitglieder für den Chor zu gewinnen. „Unser Ziel muss es sein, anders zu sein als andere Chöre“, sagte Dierk Smit. So ganz wolle Absiliat die traditionelle Schiene aber nicht verlassen.

Dank an Heino Brau

Der Rückblick des Vorsitzenden bezog sich noch zu einem großen Teil auf die Aktivitäten der Atenser Liedertafel, die im vergangenen Jahr ihr 120-jähriges Bestehen gefeiert hatte. Höhepunkte seien das Jubiläumskonzert in der Martin-Luther-Kirche und das Abschiedskonzert im Güterschuppen gewesen. Dierk Smit bedankte sich bei Heino Brau, der nach langjähriger Tätigkeit als Chorleiter von diesem Amt zurückgetreten war, aber heute immer mal wieder als Dirigent einspringt.

Eigentlich wollte Dierk Smit das Amt des Chorleiters nur so lange übernehmen, bis ein neuer gefunden wird. Das ist allerdings bis heute nicht passiert. Bei der Versammlung sagte Dierk Smit: „Als Chorleiter mache ich gerne so lange weiter, wie ich merke, dass ihr alle mit Spaß bei der Sache seid.“

Auch Ehrungen standen bei der Zusammenkunft auf der Tagesordnung. Dierk Smit selbst wurde für 20-jährige Tätigkeit im Vorstand ausgezeichnet. Jürgen Lefeber freute sich ebenfalls über eine Auszeichnung. Er ist seit 45 Jahren Schriftführer. Egon Steenken, Hans Hoffmann und Maike Kloppenburg wurden für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Dieter Oonk für 10 Jahre im Verein.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.