• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Blumen: ,Garten Moorriem’ setzt Zeichen

15.04.2013

Elsfleth Einen Minigarten im Bremer „Viertel“ nennt die Gartengestalterin, Autorin und Fotografin Cordula Hamann ihr Eigen. „Immerhin wachsen dort unter anderem drei prächtige Kletterrosen“, lacht die Bremerin, die sich über viele Jahre in den Gärten der Welt umgeschaut hat.

Am Freitagabend ist die leidenschaftliche Gartenfreundin im Heye-Saal zu Gast. Gerade ist ein mächtiges Gewitter über Elsfleth hinweg gezogen. Nur die Frühjahrsblüher im Heye-Garten lassen auf ein bisschen Frühling hoffen. „Endlich Frühling“, das hoffen auch die zahlreichen Gäste im voll besetzten Saal – Cordula Hamanns Vortrag und Dia-Show zu ihrem Buch „Die schönsten Gärtnereien“ stimmt sie zuversichtlich. Es gäbe wohl mehr Gartenbücher als Gärten in Deutschland, hat einmal ein Gartenmagazin festgestellt. Auch Cordula Hamann hat als renommierte Autorin bereits einige Bücher zu den unterschiedlichsten Gartenthemen veröffentlicht. Mit ihrem Bildband über die Schaugärten deutscher, österreichischer und schweizer Gärtnereien deckt sie allerdings eine Marktlücke.

Auch die „kleine, aber feine“ Gärtnerei der Familie Ziburski in Moorriem findet ihre Anerkennung. Im „Garten Moorriem“ haben Ute und Albrecht Ziburski auf 6 000 Quadratmetern rund um das 300 Jahre alte Fachwerkhaus die historische Gartenkultur der Moorriemer Gärten nachvollzogen. Mit seinen ungewöhnlichen und vielfältigen Pflanzen und Stauden gilt der „Garten Moorriem“ als ein zukunftsweisendes Konzept für stimmungsvolle Gärten auf dem Lande.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz im Süden Deutschlands, in Kehl am Rhein, hat Cordula Hamann den Schaugarten von Karl und Ursula Schwarz entdeckt. Dort ergänzen gärtnerische Accessoires, zumeist aus Naturmaterialien, die Poesie der alten Bäume, der Rosenbögen und Staudenrabatten. In den Ästen einer alten Blutbuche hängen zarte Gebilde aus Weidenzweigen, in den Fenstern einer alten Hütte liest der Besucher Gedichte von Heine und Fontane. Unter 500 Gehölzen, 300 Staudenarten und 50 Clematissorten können die Besucher auswählen. Eine völlig andere Fauna fand die Autorin im Rhododendron-Park des Seleger Moors in Rifferswil bei Zürich. 200 verschiedene Rhododendron und Azaleen-Sorten hatte der Gründer Robert Seleger nach seinen Reisen, die ihn bis Nepal führten, dort auf 12 Hektar angesiedelt.

Dem „weichen Fließen und Rascheln der Gräser“ hat sich in Gifhorn die Baumschule von Friedrich Camehl verschrieben, in Illertissen (Allgäu) hat sich die Autorin in der Bioland-Staudengärtnerei Gaissmeyer von der Förderung und Bewahrung der Gartenkultur überzeugt und ein „rosiger“ Höhepunkt unter den schönsten Gärtnereien war für Hamann die vielfältige Rosenpracht im der Steinfurther Bioland-Rosenschule von Sabine und Werner Ruf.

Der Vortrag am Freitag war der Auftakt zu den Veranstaltungen der Interessengemeinschaft „Offene Gärten Elsfleth“. Der Elsflether „Kleine Gartenmarkt“ findet am 12. Mai statt, die Privatgärten öffnen am 15. und 16. Juni.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.