• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Goldene Hochzeit: Gemeinsam glücklich auf dem Land

29.04.2011

RUHWARDEN Gerold und Willfriede Bliefernich, geborene Indorf, aus der Bahnhofstraße in Ruhwarden feiern heute goldene Hochzeit. Die beiden sind weithin bekannt, denn bis zum Herbst 2000 bewirtschafteten sie die Bahnhofsgaststätte in Ruhwarden. Gerold Bliefernich war auch als Schauspieler aktiv.

Zwei Einzelkinder

Kennengelernt haben sich die beiden, als Willfriede Indorf auf dem Bauernhof der Eltern von Gerold Bliefernich arbeitete. Sie erblickte am 18. Juli 1940 in Ruhwarden das Licht der Welt und drückte dort die Schulbank. Als einzige Tochter wuchs sie bei ihrer Mutter Erna auf, denn der Vater war im Krieg geblieben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit ihrem Ehemann Gerold, der am 30. April 1937 in Norderfrieschenmoor geboren wurde, besuchte sie die Tanzveranstaltungen der Landwirtschaftlichen Interessengemeinschaft (LIG) Nord. Der Ehejubilar wuchs ebenfalls als Einzelkind auf, besuchte die Schule in Frieschenmoor und war anschließend auf dem Hof seiner Eltern tätig. 1953 zog die Familie nach Burmeide.

Das Ehepaar gab sich am 29. April 1961 im Standesamt Tossens das Jawort. Im Verlaufe der Ehejahre machten drei Töchter und ein Sohn das Eheglück perfekt. Inzwischen gehören zehn Enkelkinder, acht Mädchen und zwei Jungen, zur Familie.

1965 erwarben die Eltern von Gerold Bliefernich die 1908 erbaute Bahnhofsgaststätte. Nachdem der Vater verstorben war, übernahm der Ehejubilar gemeinsam mit seiner Ehefrau das Lokal und führten auch den Betrieb der dort ansässigen Viehwaage weiter. Es gab immer viel zu tun, denn die ländliche Bevölkerung kehrte gerne bei ihnen ein. Schließlich wurde die Bahnhofsgaststätte um einen Anbau erweitert. Der kleine Saal war beliebter Treffpunkt für Familienfeiern und Vereinssitzungen, zudem schätzen die Gäste in dem Speiselokal die gute Küche von Willfriede Bliefernich. Heute sind in diesen Räumen zwei Ferienwohnungen untergebracht.

Auch die Landwirtschaftliche Interessengemeinschaft traf sich stets im Ruhwarder Bahnhof. Gerold Bliefernich gründete aus dem Kreis der jungen Leute eine Theatergruppe, aus der später das Butjenter Speelwark hervorgegangen ist. Das plattdeutsche Theater führte seine Stücke in Schilds Hotel auf, im Butjadinger Hof und im Burhaver Rathaussaal. Aus seiner Zeit als Schauspieler und Leiter des Butjenter Speelwark kann Gerold Bliefernich viele Geschichten und Anekdoten erzählen. Gerne erinnert sich der 74-Jährige an die Aufführung „Inne Möhl“ von Alma Rogge oder an das von Professor Wilhelm Niggemann verfasste Stück „De Friesenhügel“. 1989 zog er sich als Leiter der Bühne zurück. Bis dahin hatte er bei insgesamt 42 Aufführungen mitgewirkt.

Gerne trifft sich Gerold Bliefernich noch zu einem kleinen Klönschnack mit den Landwirten, denn immer noch ist am Ruhwarder Bahnhof die Viehwaage in Betrieb, und viel Arbeit gibt es auch auf dem großen Grundstück. Langweile kommt bei seiner Ehefrau ebenfalls nicht auf. Sie kümmert sich als gute Seele um das Wohlbefinden der Feriengäste, singt im Langwarder Kirchenchor und trifft sich alle 14 Tage mit ihren Freundinnen zum Kartenspiel.

Gerne auf Kreuzfahrt

Nach ihrer 30 Jahre andauernde Tätigkeit als Gastwirte haben die beiden heute ein neues Hobby für sich entdeckt und schippern mit Kreuzfahrtdampfern über die Meere. Im Mai werden sie sich erneut auf einem Schiff verwöhnen lassen. Zum Fest der goldenen Hochzeit erwarten Gerold und Willfriede Bliefernich auf dem Hof Iggewarden ihre Familie sowie den großen Bekannten- und Freundeskreis, um das Ehejubiläum ausgiebig zu feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.