• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kunst & Hobby: Große Vielfalt lockt über 2000 Besucher

17.11.2014

Rodenkirchen Viel Interessantes und Neues gab es am Wochenende bei der Messe Kunst & Hobby in der Markthalle und in der Hengsthalle in Rodenkirchen zu sehen. Mit 64 Ständen waren die Hallen gut gefüllt. Auf die über 2000 Besucher wartete ein reichhaltiges Angebot.

Auch die Gemeinde Stadland, die Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen und der Rassekaninchenzüchterverein präsentierten sich an Ständen, zeigten die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten, verwiesen auf Veranstaltungen oder warben um Mitglieder. Es gab zudem wieder die stündlichen Verlosungen, bei denen es gespendete Produkte der Standbetreiber zu gewinnen gab. Auch nach einer erfolgreichen Schnitzeljagd durch die beiden Hallen konnten die Besucher bei einer Verlosung etwas Interessantes gewinnen.

Aus der Region, aber auch aus Aurich, Loxstedt und sogar Osnabrück reisten die Aussteller an. Für Karin Rethschulte aus Lengerich bei Osnabrück in Nordrhein-Westfalen war es nicht das erste Mal, dass sie mit ihrem Mann den weiten Weg auf sich nahm, um ihre Acrylkugeln und andere Produkte zu verkaufen. „Wir kommen gerne nach Rodenkirchen“, sagte sie. Sie sieht den Ausflug als kleinen Kurzurlaub und weniger als eine Verdienstmöglichkeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen war die Teilnahme an der Ausstellung für Regina Wild-Brockmann eine Premiere. Sie zeigte ihre Künstlerbären, die sie als Unikate herstellt und denen sie sehr lustige plattdeutsche Namen gibt. Hajo Ützepork (bedeutet Frosch) oder Hinni Klutentreter bekommen sogar Geburtsurkunden. Zum Staunen waren auch ihre Seifen in Filztieren, die komplett benutzt werden und die nach dem Verbrauch der Seife noch wunderbar als Duftspender eingesetzt werden können.

Es gab weitere sieben neue Stände, an denen unter anderem Perlmuttschmuck, Tiffanykunst, Hänger und Lampen aus Waldfundstücken oder Edelsteinschmuck aus Sterlingsilber oder Körnerkissen verkauft wurden. „Wir tauschen jedes Jahr ein paar Stände aus“, erklärte Ausstellungsgleiter Manfred Hadeler, der zusammen mit Ute Nordhausen für die Organisation der zweitägigen Messe zuständig ist. Es müsse auch neue Produkte geben, damit Kunst & Hobby für die Besucher interessant bleibe. Auch der Aufbau in der Halle werde jedes Jahr anders gestaltet, damit die Messe spannend bleibe. Dafür ernteten die beiden Organisatoren viel Lob von den Besuchern. Selbst aus Oldenburg kämen sie gerne zur Kunst & Hobby und lobten die große Vielfalt der Produkte, sagte Manfred Hadeler.

Eine kleine Neuerung gab es bei der Eröffnung am Sonnabendmittag. Bevor die Tore für die Besucher geöffnet wurden, versammelte Bürgermeister Klaus Rübesamen alle Aussteller und stellte sich vor. Er bedankte sich bei ihnen für ihre Treue und versprach, dass die Gemeinde Stadland auch weiterhin an der Kunst & Hobby festhalten werde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.