• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Gymnasium: Gymnagroove mit Pop, Rock und Klassik

28.02.2012

NORDENHAM Dass die Schüler des Gymnasiums Nordenham in Sachen Musik eine Menge drauf haben, wollen sie bei der dritten Auflage des Gymnagrooves wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Das musikalische Großereignis geht am Sonnabend, 10. März, in der Jahnhalle über die Bühne.

Weil die beiden Gymna­groove-Veranstaltungen in den Vorjahren so erfolgreichen waren, sind die Eintrittskarten höchst begehrt. Laut Musiklehrer Stefan Tönjes gibt es nur noch einige Resttickets. Sie sind bei der Schülervertretung und im Sekretariat des Gymnasiums zu bekommen.

Beginn um 19.30 Uhr

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Musikfestival beginnt um 19.30 Uhr; Einlass ist ab 19 Uhr. Das Finale planen die Veranstalter für 22.30 Uhr.

Als Schirmherr begleitet erneut Bürgermeister Hans Francksen den Konzertabend. Er wird zu Beginn einige Worte an die Besucher und die Akteure richten.

Der Überschuss aus den Einnahmen kommt der Fachgruppe Musik am Gymnasium zugute. Es ist beabsichtigt, einen neuen Kontrabass für die Streicherklasse anzuschaffen. Als Sponsor unterstützt die OLB-Stiftung die Ausrichter des Gymnagrooves mit einer finanziellen Zuwendung.

Der genaue Programmablauf steht noch nicht fest. Aber die Besucher dürfen sich wieder auf ein abwechslungsreiches Musikerlebnis freuen, dessen Bandbreite von Rock- und Pop-Rhythmen bis zu klassischen Streicherklängen reicht. Die Moderation übernehmen die beiden Schülerinnen Wiebke Menne und Magdalena Eger. Sie geben Informationen zu den einzelnen Gruppen und haben einige Überraschungen vorbereitet.

Verantwortlich für das Programm ist die Musiklehrerin Annette Grunwald. „Jetzt geht es endlich bald los“, sagt sie, „die jungen Künstler sind schon mächtig nervös.“

Lob des Schulleiters

Schulleiter Klaus-Dieter Laske ist voll des Lobes und spricht den Mitwirkenden schon jetzt seinen Dank aus. „Ich finde es toll, was da wieder von Lehrern, Schülern und Eltern gemeinsam auf die Beine gestellt wurde“, sagt er, „die viele Arbeit kann ich nur erahnen.“ Klaus-Dieter Laske betrachtet den Gymnagroove als ein „Aushängeschild unserer Schule“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.