• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

„Häusliche Gewalt ist keine Privatsache“

23.02.2008

Hilfe für Frauen

Die Beratungsstelle Landkreis Wesermarsch gegen Gewalt an Frauen (LaWeGa) hat 154 selbstmeldende Frauen 2007 beraten. Tendenz steigend. Telefonisch erreichbar ist die Stelle unter 04401/927-436 oder unter -366, per E-Mail unter lawega@lkbra.de.

Gruppen sollten sich für die Aufführung des Theaterstücks „Du bist unschlagbar“ am 4. März unter Tel. 04731/ 84340, oder unter Tel. 04733/8918, anmelden.

Weitere Informationen unter

www.polizei-beratung.de/rat_hilfe/opferinfo „Nirgendwo ist die Wahrscheinlichkeit Opfer einer Verbrechens zu werden so groß, wie in der eigenen Familie, in der Beziehung zum Partner“, sagt der Präventionsbeauftragte der Polizeiinspektion (PI) Cuxhaven-Wesermarsch, Rüdiger Kurmann. Jede vierte Frau ist von dieser Form von Gewalt betroffen: „Bei uns allen sind Frauen im Bekanntenkreis, die solche Erfahrungen gemacht haben.“ Er möchte für ein Thema sensibilisieren, das sich die PI zum Präventionsschwerpunkt 2008 gemacht hat: „Gegen Gewalt in Paarbeziehungen“.

Im Landkreis wurden 2007 insgesamt 83 Fälle häuslicher Gewalt polizeilich erfasst. 2006 waren es 81, 2005 sogar 95 Fälle. „Diese Zahl bleibt auf hohem Niveau relativ stabil“, so der Dienststellenleiter des Polizeikommissariats Brake, Markus Voth. Doch die Dunkelziffer ist hoch. Nur ein geringer Teil der Vorfälle wird tatsächlich der Polizei gemeldet.

Aus diesem Grund bieten die Präventionsbeauftragten der Polizeikommissariate Brake und Nordenham, Edwin Krüger und Jürgen Zimmer, Unterrichtseinheiten an Schulen an.

Auch eine Ausstellung des Landeskriminalamtes sowie ein Theaterstück zu diesem Thema werden in die Wesermarsch gezeigt. Die Ausstellung wird vom 13. bis 17. Mai zunächst in der Stadtbücherei Nordenham zu sehen sein, in der darauf folgenden Woche, vom 19. bis zum 23. Mai, macht die Ausstellung im Berufbildungszentrum in Brake Station. In der Ausstellung werden eindrucksvolle Beispiele gezeigt, die sich mit Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen auseinandersetzen. Jederzeit sind die Präventionsbeauftragten Zimmer und Krüger beratend vor Ort.

„Gewalt in Zweierbeziehungen ist keine Privatsache“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Ulla Bernhold. Aus diesem Grund hat Bernhold sich dafür stark gemacht, das Theaterstück „Du bist unschlagbar“ in die Wesermarsch zu holen. Das Stück wird an drei Tagen in Brake und Nordenham aufgeführt. Neben zwei geschlossenen Veranstaltungen für Schulklassen gibt es eine öffentliche Aufführung in Nordenham am Dienstag, 4. März, ab 19 Uhr in der Realschule, Pestalozzistraße 9.

„Mit diesen Aktionen wollen wir die Gewaltspirale durchbrechen“, sagt Markus Voth: „Wir wollen die Bürger animieren, hinzuschauen und ihnen bekannte Fälle der Polizei oder der Beratungsstelle LaWeGa zu melden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.