• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Heiligabend ist nächstes Jahr im April

24.06.2017

Brake Ein tolles Programm stellt die Niederdeutsche Bühne Brake (NDB) für die Saison 2017/2018 auf die Beine. „Auf die richtige Mischung kommt es an“, sagt Manuela Schöler, Leitung Öffentlichkeitsarbeit, bei der gekonnten Saisonpräsentation im Foyer der BBS Brake.

Und die Saison 2017/2018 wird eine ganz besondere sein. Es gibt neben den Premieren von vier Stücken nämlich eine weitere: Erstmals wird die Niederdeutsche Bühne alle Bühnenbilder selbst gestalten. Auf Bärbel Menkens und Volker Reinhardt kommt damit eine Menge Arbeit zu.

Dass Heiligabend im kommenden Jahr im April stattfindet, hat übrigens nichts mit einer Kalendereform zu tun. Traditionell spielt die Niederdeutsche Bühne Brake in der Vorweihnachtszeit das Kinderstück, in diesem Jahr Urmel aus dem Eis. Und deshalb findet sich die an Heiligabend spielende Komödie „Van nu an bün ik glücklich“ erst ab April im Spielplan.

Die vier Stücke, die die NDB präsentiert, fasst die NWZ für Sie nebenstehend kurz zusammen.

Urmel aus dem Eis– für große und kleine Kinder nach dem Kinderbuch von Max Kruse, Bühnenbearbeitung von Frank Pinkus, Regie: Manuela Schöler.

... auf der Insel Titiwu, auf der neben Professor Habakuk Tibatong und Pflegesohn Tim Tintenklecks nur sprechende Tiere wie Ping Pinguin, Waran Wawa, der Seele-Fant oder das Schwein Wutz leben, ist ein Eisberg mit einem Ei angespült worden. Und aus dem Ei schlüpft ein seltsames Tier, das Urmel. Das ist eine Sensation. Leider erfährt auch der König Pumponell von Pumpolonien von der Sache und fliegt los, um das Urmel zu jagen...

Van nu an bün ik glücklich – eine Komödie von Frank Pinkus, Niederdeutsch von Arnold Preuß, Regie: Manuela Schöler.

...es ist Heiligabend – und für den knapp 50-jährigen Jan Ludwig ist es das erste Weihnachtsfest, das er allein verbringen soll. Die Scheidung liegt hinter ihm, sein Sohn geht seine eigenen Wege. Aber mit der Formel „Ab jetzt bin ich glücklich!“ ist Jan sicher, diesen Abend gut überstehen zu können. Doch dann kommt alles ganz anders: Die Mikrowelle Carla streikt und nacheinander kommen immer mehr Gäste, die ihrerseits der Einsamkeit entflohen sind: seine Ex-Frau Nicole, seine Ex-Freundin Steffi, sein Sohn Kai ...

Sluderkram in’t Treppenhus– Komödie in 4 Akten von Jens Exler, Niederdeutsch von Silke Kreim, Bearbeitet und modernisiert von Florian Battermann und ins Niederdeutsche übertragen von Annegret Peters, Regie: Markus Weise.

...es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, heißt es bei Schiller. Und besonders die Bewohner des Mietshauses, die das zweifelhafte Vergnügen haben, in direkter Nähe zu Meta Boldt zu wohnen, können den Wahrheitsgehalt dieses Satzes bestätigen. Denn Meta Boldt „wacht“ gewissermaßen über das Treppenhaus...


Videos auch aus der letzten Saison sehen Sie unter   www.facebook.com/wesermarschzeitung 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.