• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Singgemeinschaft: Heinz Hochheiden bleibt Vorsitzender der Sänger

18.02.2012

RODENKIRCHEN Um die Arbeit auf viele Schultern zu verteilen wurde vor zwei Jahren die Satzung der Singgemeinschaft Stadland geändert und der Vorstand bildete sich neu. Während der Jahreshauptversammlung im Biercafé Hülsmann standen jetzt Neuwahlen an. Der Vorsitzende des Geschäftsbereiches Allgemeines und Sprecher des Vereines Heinz Hochheiden wurde von den Mitgliedern in seinem Amt bestätigt.

Dank für Chorarbeit

Auch Sigrid Reiß, zuständig für Soziales und Helke Müller, Geschäftsbereich Finanzen, wurden wiedergewählt. Nachdem Karin Schilo und Harro Brüers ihre Ämter niedergelegt hatten, wurden Christa Fehlhaber, Geschäftsbereich Liedgut, und Karl Meischen, Geschäftsbereich Öffentlichkeitsarbeit, neu gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heinz Hochheiden dankte der Chorleiterin Lidia Jung für ihre geleistete Arbeit im Erwachsenenchor und im Kinderchor „Die Finken“, und überreichte ihr im Namen des Vorstandes einen Blumenstrauß. Er freute sich über zwei neue Sänger, die den Weg in den Chor gefunden haben. Insgesamt 26 aktive Sängerinnen und Sänger proben derzeit jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr in der Aula der Grundschule Rodenkirchen. Derzeit zählt der Verein 19 passive Mitglieder. Im Kinderchor singen aktuell 14 Kinder.

Heinz Hochheiden blickte in seinem Jahresbericht auf das Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen der Singgemeinschaft Stadland und das Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen der Freundschaft zum Riestedter Chor zurück, welches im März mit einem Konzert im Beisein vieler Gäste gefeiert wurde.

Außerdem kamen für die Stadlander Sänger die Teilnahme am Chorwettbewerb in Diepholz und das Mitwirken beim Chorjubiläum des MGV Berne hinzu. Erfolgreich verlief das erneute Herbstsingen und das Adventssingen in der St.-Matthäus-Kirche, an denen jeweils auch Gastchöre teilnahmen.

Adventssingen geplant

Auch in diesem Jahr wird es das Herbst- und Adventssingen im Oktober und Dezember in der Kirche geben. Hinzu kommt das beliebte Offene Singen am 18. Juli vor oder in der Markthalle. Den befreundeten Chor in Riestedt werden die Sänger an einem Wochenende im Oktober besuchen. Ganz aktuell treffen sich die Mitglieder am 26. Februar zur Kohlfahrt nach Sürwürden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.