• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 40 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weihnachtsmarkt: Hier geht es auch für die Jüngsten rund

14.12.2015

Schwei Der Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz der St. Secundus-Kirche in Schwei lockte am Sonnabend einmal mehr zahlreiche Besucher an. Bereits am Nachmittag füllte sich der Platz mit vielen Familien mit Kindern, die vor allem das Karussell stürmten. Am Abend trübten allerdings heftiger Regen und starke Windböen die Bilanz.

Kleinere Veränderungen sollten den Markt noch attraktiver, hatte Rudolf Bookmeyer vom Schweier Bürgerverein angekündigt. So hatten die Freiwillige Feuerwehr und DJ Lars Runge die Plätze getauscht, damit es für die Besucher nicht so eng wurde.

Außerdem wurden die Auftritte der Tanzgruppen „Crazy Girls“ und „Fantasie“ vorverlegt – eine goldrichtige Entscheidung, denn um 18 Uhr war es noch trocken, wohingegen es um 20 Uhr – dem früheren Startzeitpunkt der Gruppen – heftig regnete. Daran änderte sich zum großen Bedauern der Organisatoren bis zum Ende der Veranstaltung um Mitternacht nichts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Besucher schauerten sich unter den Vordächern der Stände, einige andere ließen sich von dem schlechten Wetter nicht abhalten vom Feiern und trotzten dem Regen. Zum Glück musste der Markt nicht abgebrochen werden.

Für ihr Projekt „Wasserspiele“ verkaufte der Förderverein der Kindertagesstätte Schwei selbstgebastelte Windlichter, Kekse, Liköre, Tannenzapfen und Papiersterne. Mit Gewinnspielen und einer Verlosung, bei der neben einer Gans und zehn Enten noch zahlreiche weitere große und kleinen Preise winkten, lockte der Schweier Bürgerverein. Zudem betrieb der Verein eine Wein- und Cocktailbar. „Wir haben die Preise für die Alkoholika etwas angehoben, um den Forderungen des Präventionsrates nachzukommen“, sagte Rudolf Bookmeyer. Die niedrigen Verkaufspreise hatten in den vergangenen Jahren vor allem jüngere Leute dazu verleitet, mehr zu trinken, als ihnen bekam.

Um ihre Vereinskasse aufzufüllen, beteiligten sich viele Schweier Vereine an dem Markt, verkauften Bratwurst, Glühwein, Popcorn, Brezeln oder Stockbrot. Auch in der Kirche waren Stände aufgebaut, die für weihnachtliches Ambiente sorgten. Gleich im Eingangsbereich präsentierte Meike Avramuth-Lampe ein Mutterschaf mit zwei jungen Lämmern, die nicht auf Stroh, sondern auf einem echten Perserteppich standen und ihr Heu mümmelten.

Daneben gab es Wollprodukte vom Seefelder Spinnkreis und eine große Auswahl an fair gehandelten Produkten des Weltladens aus Rodenkirchen. Seine Engel aus Eichenholz vom Dachstuhl des ältesten Hauses in Seefeld und weitere Holzarbeiten verkaufte Klaus Duhm, Zimmermeister im „Unruhestand“.

Auch der Kirchbauverein betrieb einen Stand, an dem gebackene Dachschindeln in Anlehnung an die Holzschindeln des Kirchturmes verkauft wurden. Marmelade, Brote, Girlanden und Mobiles ergänzten das Angebot. Der Erlös ist für ein neues Projekt bestimmt, bei dem einige kaputte hölzerne Dachschindeln des Kirchturmes erneuert werden sollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.