• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Hier sorgt der Hofstaat für volle Pracht

22.06.2017

Großensiel Wann ist ein Garten schön? „Das kann jeder ganz anders sehen, für mich kommt es auf die Vielfalt der Rosen und ihr Zusammenspiel mit Stauden an“, sagt Hobbygärtnerin Christa Bahlmann. „Ja, eine Rose ohne Hofstaat ist langweilig“, unterstreicht Rosenzüchterin Anne Allmers die Bedeutung der Begleitpflanzen für die Rose als Königin der Blumen.

Christa Bahlmann und ihr Mann Fritz laden alle Interessierten zum Besuch ihres parkähnlichen Gartens am Treuenfelder Weg 26 in Großensiel ein (Zufahrt nur über Nordenham, Großensieler Straße).

Hier sind mehr als 150 Sorten historischer, englischer und moderner Rosen zu sehen, die dank Hofstaat ihre volle Pracht entfalten.

 Noch bis Ende Oktober sind hier Gäste nach telefonischer Absprache willkommen (Telefon   04731/7244).

 Keine Anmeldung nötig ist für einen Besuch an diesem Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni jeweils von 11 bis 17 Uhr. Dann machen Christa und Fritz Bahlmann – als einzige Gartenbesitzer in Nordenham – mit bei der Aktion „Offene Gartenpforte 2017“ in der Region Bremerhaven und umzu. Der Eintritt kostet 2 Euro.

Besucher können auch Stauden von Christa Bahlmann erwerben. Am Sonntag wird zudem Anne Allmers wurzelechte historische Rosen aus ihrem Garten in Atens in Großensiel anbieten.

Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Verkauf von Stauden und Rosen kommen der NWZ-Weihnachtsaktion 2017 zugute. Bei ihrer Gartenaktion im vergangenen Jahr mit insgesamt 300 Besuchern von Juni bis Ende Oktober hatten Christa und Fritz Bahlmann sowie Anne Allmers insgesamt 1750 Euro für die NWZ-Weihnachtsaktion 2016 zugunsten bedürftiger Schulkinder in der Region zusammenbekommen.

Seit dem Jahr 2001 haben Christa und Fritz Bahlmann etwa 4000 Quadratmeter ehemalige Kälberweide und Wiese auf der früheren Hofstelle am Treuenfelder Weg 26 in einen parkähnlichen Garten mit Anlehnungen an englische Vorbilder verwandelt.

Prägend sind neben den mehr als 150 Rosensorten, ein Rosenpavillon, mindestens 90 verschiedene Staudengewächse, Clematis, ein kleiner Teich mit Seerosen, ein kleiner Gemüsegarten sowie Sitzplätze mit Blick in die Landschaft und als Windschutz eine Totholzhecke.

Gut eingefügt hat sich ein vor zwei Jahren hinzu gekommenes geschwungenes Beet mit englischen Rosen und einem Rotdornbaum.

Christa Bahlmann hat bei der Gartengestaltung darauf geachtet, dass sich das Auge ausruhen kann. „Ein Garten wirkt schnell unruhig, wenn man meint, alles haben zu müssen – zum Beispiel einem Rosengarten noch eine toskanische Ecke oder einen japanischen Gartenbereich hinzufügen zu müssen.“

Christa und Fritz Bahlmann raten ihren Besuchern, nicht nur Gesamteindrücke ihrer parkähnlichen Anlage zu sammeln, sondern auch und gerade bei den verschiedenen Rosen auf die Details und die Farbgestaltung zu achten.

Die Gartenliebhaber würden sich freuen, wenn viele Besucher ermutigt werden, gerne mehr in ihrem eigenen Garten zu tun. Christa Bahlmann weiß: „Ein Garten gibt ganz viel Freude und Wohlbefinden.“

Auch ihr sei als Hobbygärtnerin nicht alles im ersten Anlauf gelungen. Entscheidend seien die jeweiligen Bodenverhältnisse. „Gärtnern ist ganz viel Versuch und Irrtum - aber gerade das macht die Sache so schön spannend.“

Das Ehepaar hat durch sein Hobby viele andere Gartenfreunde kennengelernt. Christa Bahlmann hat nach unzähligen netten Begegnungen festgestellt: „Wer gärtnert, ist nicht alleine.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.