• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Fahrzeuge auf A28 verunglückt – Vollsperrung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Unfälle In Oldenburg
Mehrere Fahrzeuge auf A28 verunglückt – Vollsperrung

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Hier trifft Rap auf Flamenco-Gitarren

12.05.2015

Brake Rap, der von Flamenco-Gitarren und lateinamerikanischen Rhythmen begleitet wird: Das ist nicht gerade die Musik, die man mit dem hohen Norden Deutschlands verbindet. Chilloé aus Flensburg und Hamburg lassen sich in keine Schublade einordnen – sie bilden eine eigene. Davon können sich nun die Besucher des Central-Theaters (Mitteldeichstraße 31) überzeugen, in dem die Band an diesem Sonnabend, 16. Mai, auf der Bühne steht.

Das Trio besteht aus dem aus Brake stammenden Jonni Debus (Rap/Gesang) sowie Nicolas Gille (Gitarre/Gesang) und Tobias Langhein (Gitarre). Von sommerlichen Ohrwürmern bis hin zu Melodien zum Alleinsein: In Chilloés Songs passt die Welt in eine Tasche.

Am 17. Mai erscheint unter dem Titel „Momento“ die erste EP von Chilloé. Um ihr Debüt gebührend zu feiern, präsentieren die Musiker ihre Songs nun am Abend vor der Veröffentlichung im Central und zeigen dort auch ihr erstes Musikvideo.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6,50 Euro. Karten gibt es direkt im Central, bei SoViSo (Kirchenstraße 123), in den Buchhandlungen Gollenstede (Breite Straße 8 und Weserstraße 80-84), im Info-Pavillon des BrakeVereins (Kaje 9), im Reisebüro Wege (Bahnhofstraße 17) und im Internet.


Mehr Infos und Tickets unter   www.centraltheaterbrake.de 
Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Weitere Nachrichten:

EP | Central-Theater | SoViSo

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.