• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ausstellung: Idyllische Landschaften mit kleinen Bruchstellen

07.03.2012

LEMWERDER Mit den 30 Aquarellen von Ulrike Wettig sind jetzt Motive aus der Region in die obere Rathausetage in Lemwerder eingezogen. Das passt, denn die Künstlerin stammt aus der Gemeinde. 2009 zog die gebürtige Harzerin von Bremen-Nord nach Ritzenbüttel und entschloss sich, ihre neue Umgebung malerisch zu erschließen. Bis zu sechs Bilder pro Monat können dabei entstehen, erzählt sie. Zeit ist bei der Verwaltungsfachangestellten jedoch Mangelware, denn tagsüber ist sie an der Bremer Universität tätig.

Besonders mag die 53-Jährige Widersprüchliches – wie beispielsweise eine idyllische Landschaft mit Pferden vor dem Hintergrund der Lemwerderaner Werften. Aber auch den Warflether Sand, die Deichstraße, den Ritzenbüttler Sportboothafen oder das Kraftwerk Farge findet man auf ihren Werken.

Neben den realistisch dargestellten Landschaften in intensiven Farben sind auch einige Aquarelle mit Menschen zu sehen, die den Betrachter sowohl nach Afrika als auch auf einen heimischen Markt entführen. Außerdem gibt es das Wattenmeer zu sehen, Leuchttürme, einen Wolf oder eine Reihe mit Blüten und Blumen. „Daraus möchte ich eines Tages eine Serie entwickeln, die die Jahreszeiten widerspiegelt“, erklärt die Künstlerin ihre neuesten Pläne.

An die Malerei wurde Ulrike Wettig bereits während ihrer Schulzeit herangeführt. Sie begann mit Ölfarben und van Gogh-Variationen, wie sie selber sagt. Davon will sie heute allerdings nichts mehr wissen. Ende der 80er Jahre entdeckte sie an der Volkshochschule die Aquarellmalerei für sich und hat seitdem ständig diese Richtung durch verschiedene Seminare weiterentwickelt.

Mit den kräftigen Aquarellfarben lassen sich besonders gut das Spiel aus Licht und Schatten, der Wechsel der Jahreszeiten und die Liebe zur Natur wiedergeben, ist die Künstlerin überzeugt.

Die Ausstellung mit Werken von Ulrike Wettig ist noch bis einschließlich 30. April während der Öffnungszeiten des Rathauses in Lemwerder zu sehen. Danach kommt die Bildersammlung wieder in die heimische Dauerausstellung in der Ritzenbüttler Straße, wo die Malerin gern interessierte Kunstfreunde empfängt und ihre Werke vorstellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.