• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Im Rausch der Ballerina-Bande

12.02.2007

Präsidium: Sven Ratjen, Elke Jantzen, Christiane Wickner, Hans-Jörg Tantzen, Horst Rebmann, Ralf Jens und Matthias Jantzen

Garde: Sarah Speckels, Svenja Marenke, Mareike Ziebold, Stefanie Kröger, Christina de Reese, Britta Pauls, Martina Windhorst, Janina Kirsch, Walpurga Trüper, Leitung: Dunja Trüper

Ellwürder Spatzen: Ulf Schmidt, Heike Böning, Sigrid Jahns, Birgit Tepe, Chris Faber, Martina Rautzenberg, Susanne Morisse, Petra Gökemeyer, Meike Spiekermann, Iris Schröder, Harald Nordmann, Maria Gottschalk, Bettina Lippa

Männerballett: Heiner von Minden, Jürgen Bühring, Peter Schmidt, Jörg Priebe, Joachim Furche, Dieter Minßen, Hergen Morisse, Heinrich Schröder

Klingglöckchen: Michael Wehmig, Iris Schröder, Hergen Morisse, Angela Rix-Hartfil, Dirk Wemken, Heinrich Schröder, Norbert Hartfil

Showtanz: Sandra Büsing, Britta Holst, Inga Logemann, Dunja van der Zwaag, Birgit Tepe, Martina Kramer, Elke Willhaus, Stephan Matzat, Karsten Remse, Dirk Wemken, Ralph Worbs, Christian Habek, Peter Walluschek, Heinrich Schröder

Außerdem: Alfred Ferenz und Klaus Eckhardt

Hinter den Kulissen: Fabian Haase, Tobias Felske, Jürgen Naumann, David Schwibs, Julian Fenkohl, Horst Rix, Gerold Jürgens, Anita Ranft

Weitere Bilder zum Ellwürder Karneval unter www.nwzonline.de/karneval-ellwuerden

Tanz, Gesang und Lokal-Satire – beim Narrenfest des Bürgervereins Ellwürden stimmte wieder die Mischung.

Von Jens Milde NORDENHAM - Am Sonnabend um 22.30 Uhr gleicht die Friedeburg einem Tollhaus. Mehr als 500 Narren flippen aus. Mexikaner mit Schnauzbärten recken jubelnd ihre Sombreros in den Konfettiregen, Piratenbräute tanzen auf den Tischen, vergnügte Zwerge hauen sich gegenseitig Frühstücksbretter auf die Omme, die Masse kreischt vor Vergnügen, und Revolverhelden feuern Freudenschüsse in den ohrenbetäubenden Wahnsinn. Gegen diesen Krach klingt die Fankurve von Schalke 04 wie ein Kinderchor. Ellwürden helau. Es ist Karneval in der Stadthalle.

Und wieder sind es die Herren vom Männerballett, die dieses Spektakel auslösen. Diesmal haben sie ihre Muskelpakete und Speckröllchen in Lack und Leder gepresst. Zwei Vortänzer räkeln sich verführerisch an den Metallstangen. Schwarze Stiefel und Netzhemden, Tunten-Tango, kokette Hüftschwünge und Akrobatik: Sie ziehen alle Register. Und weil die Zugabe-Rufe nicht enden, fängt die achtköpfige Ballerina-Bande einfach wieder von vorne an.

Der Karneval des Bürgervereins – einmal mehr ist das eine Party vom Feinsten. Die Tanzvorführungen sind erste Sahne. Den Anfang machen die jungen Mädchen, die sich „Black Spider“ nennen und bereits beim Kinderkarneval am Nachmittag begeisterten. Traditionelle Karnevals-Choreographie bietet die Garde mit Tanzmariechen Lena Ehlers. Der Auftritt der Showtanzgruppe steht unter dem Motto „Gesundheitsreform“. Ärzte im mintgrünen OP-Outfit und Krankenschwestern in nabeltief ausgeschnittenen Kleidchen verabreichen dem Narrenvolk bunte Pillen und Hochprozentiges, bevor sie in atemberaubender Manier über die Bühne wirbeln.

Zartbittere Lokal-Satire verabreichen dagegen Norbert Hartfil und Heinrich Schröder. Ein buckliger Glöckner läutet die teuflische Multimedia-Show der beiden ein, die sich ausgiebig mit dem Rausschmiss des ehemaligen Geschäftsführers der Wesermarsch-Klinik, Rudi Schulenberg, beschäftigt. Das Publikum erfährt, dass „J. R. Tannen“ und „Doc Schmid“ die Fernbedienung für den Schleudersitz – Modell Rudi – haben und künftig bei Bedarf nur noch aufs Knöpfchen drücken müssen. Immerhin gehe es im „Intrigenzirkus“ wieder aufwärts, nachdem man sich dort auf die vier neuen Fachgebiete „Rachitis, Eitelitis, Intrigitis und Skrupeluritis“ spezialisiert. Dem „Winterdorf“ auf dem Marktplatz mit seinem Gitterzaun bescheinigen die beiden Spötter eine Weihnachtsstimmung wie in Guantanamo. Außerdem wird auf der Bühne ein Senioren-Slalom der Firma Macho-Mobil im Carl-Zeiss-Weg nachgestellt, und ein personifizierter Steuerbescheid-Irrläufer wird mit dem Dreizack von der Bühne gejagt. In der satirischen

Jahresabrechnung kommt Bürgermeister Dr. Georg Raffetseder ansonsten aber glimpflich davon.

Alfred Ferenz und Klaus Eckhardt nehmen zur Melodie von „Was wollen wir trinken?“ unter anderem die endlose „Wesertor“-Geschichte aufs Korn. Und die „Ellwürder Spatzen“, die in kunterbunten WM-Trikots auflaufen, spotten in ihren Gesangseinlagen ebenfalls über das brach liegende Einkaufs-Areal und die Personal-Eskapaden im Nordenhamer Krankenhaus.

Zu den Höhepunkten der Narrenfeier gehört die Kostümprämierung. Diesmal geht der Sieg an einen mutigen Herrn, der sich als Rudolf Mooshammer verkleidet hat – mit Strapsen und roten Lackstiefeln. Unglaublich viel Arbeit haben die Pärchen Feuerstein und Geröllheimer investiert, die mit einem Steinzeit-Viersitzer in die Stadthalle fahren. Das Gleiche gilt für die Zwergenbande mit dem erfolgreich wachgeküssten Schneewittchen im Sarg.

Obwohl das Präsidium nicht im Narrenschiff, sondern in einem riesigen Bett residiert, denkt an diesem Abend niemand ans Schlafen. Auch nicht nach dem großen Finale. Denn dann spielt die Band Sunset Four zum Tanz auf. Und bei den meisten Karnevalisten reicht die Kondition locker für eine ausgelassene Party, die erst in den frühen Morgenstunden endet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.