• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ellwürder Karneval: Im Reich schaurig-schöner Märchen

11.02.2013

Nordenham Der Bürgerverein Ellwürden schlüpft in die Rolle eines Märchenvereins. Märchenhaft schön wird’s am Sonnabend schon beim Einmarsch des siebenköpfigen Präsidiums. Die Karnevalisten treten als Figuren aus Alice im Wunderland auf – wie zum Beispiel als Grinsekatze, Herz-Königin oder verrückter Hutmacher.

Ein Dorf unbeugsamer Karnevalisten – so kündigt Karnevalspräsident Michael Wehming zum Start des zweieinhalbstündigen Programms an – singt, tanzt und erzählt wie im Märchen. Erkennungsgruß: Ellwürden Helau.

In der mit etwa 600 Gästen ausverkauften Friedeburg liefern die Narren fabelhafte Einlagen. Dazu tragen auch eindrucksvolle Lichteffekte bei. Der Saal brodelt. Akteure auf der Bühne und das mitfeiernde Publikum haben Riesenspaß. Es herrscht ausgelassene Partystimmung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Naschkatzen gewinnen

Fast alle Besucher sind fantasievoll kostümiert. Bei der Prämierung gewinnen vier „Naschkatzen“ sowie eine „Voodoo“-Narrengruppe.

Allerdings feiert das Publikum auch mit Wehmut: bei den Auftritten der Ellwürder Spatzen. Diese Karnevalsgruppe verabschiedet sich nach 14 Jahren von der Ellwürder Bühne – mit einem farbenprächtigen afrikanischen Tanz, einer knackig-kurzen Cowboy-Choreographie, einem Jubel-Einmarsch von Fußball-Begeisterten aus verschiedenen Ländern, tollen Musical-Szenen von der Reeperbahn und einem das Herz des Publikums berührenden „Goodbye“. Damit erinnern die Spatzen zugleich an eindrucksvolle Auftritte der Vorjahre – so auch an den „Skandal um Raffi“.

Klassischer Karneval kann im hohen Norden ebenso glänzen. Das beweist die Ellwürder Garde mit Tanzmariechen Svenja Schlack und erstmals einem Gardemajor: Tobias Remse. Mit seiner ansprechenden Ergänzung gibt er einen super Einstand.

Als Hofnarren nehmen Heinrich Schröder und Norbert Hartfil unter anderem den geplanten magischen Zauberwald (Solarpark) und die beiden Transporte plutoniumhaltiger Mischoxid(Mox)-Brennelemente durch Nordenham im September und November vergangenen Jahres aufs Korn.

Leider habe es keinen wohlfeilen Empfang des strahlenden Schatzes aus dem fernen England gegeben. In Nordenham hätten nur schlecht gelaunte Gestalten im Wege gestanden. Das könne wieder gut gemacht werden – doch leider: die Begeisterung im Volke fehle.

Schließlich eine neue Botschaft des Königs: Nach einem Essen in Abbehausen ist der Herzog von Moxington gar unpässlich. Statt eines begeisterten Mox-Umzuges ist daher zur Bestrafung eine Hinrichtung angesagt.

Das Volk schreit nach mehr, so dass die beiden Hofnarren an Zugaben nicht vorbeikommen.

Ein „Feuerwerk der Turnkunst in verjüngter Besetzung“, so der Karnevalspräsident, präsentiert die Schowtanzgruppe – und bringt den Saal erneut in Wallung.

Nicht weniger begeistern die Darbietungen der Jugendgruppe des „Märchenvereins“. Furios: die orientalische Choreographie der Ellwürder Tanzgruppe Jive United. Nicht mehr zu bremsen: die Begeisterung im Saal beim fulminaten Auftritt des Ellwürder Männerballetts. Auch diese Tänzer kommen nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.

Die Männer heizen vor allem das kreischende weibliche Publikum kräftig ein. Sie liefern schaurig-schöne tänzerische Interpretationen in sehr authentischer Kostümierung zum neuen Album „Lichter der Stadt“ von Unheilig, zu Michael Jacksons „Thriller“ und zu „I was made for loving you“ der Hard-Rock-Band Kiss.

Tanzfläche gestürmt

Nach dem stimmungsvollen Finale einer hochkarätigen Bühnenshow stürmen die Besucher die umgehend freigeräumte Tanzfläche der Friedeburg. Die rauschende Karnevalsparty nimmt neue Fahrt auf. Ellwürden Helau!


  Weitere Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos/wesermarsch 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.