• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Die Materie arbeitet für sich

20.06.2019

Jade Zur Eröffnung der Ausstellung „Momentum“ mit Werken von Bernd Nöhre aus Wilhelmshaven am Samstag, 29. Juni, in der Galerie Schönhof in Jade (Bundesstraße 97 bei Diekmannshausen) lädt Galeristin Wibke Heumann herzlich ein. Die Vernissage beginnt wie gewohnt um 17 Uhr.

Über sein Schaffen sagt Bernd Nöhre selbst: „Meine Schwerpunkte liegen unter anderem in der Ölmalerei, in der ich gerne die Materie für sich arbeiten lasse. Die Farbe pastos auftrage, um eine, neben der visuellen, entsprechende haptische Wahrnehmung des Bildes erfahren zu können. Hierbei entstehen in erster Linie expressive Landschaften, in denen ich Erlebtes, Gesehenes und Erfahrenes festhalte und wiedergebe.“

Ein Beispiel sei das Bild „Regentag“. In diesem, so Nöhre weiter, „beschreibe ich malerisch, wie bei heftigem Gewitterschauer zu beobachten ist, dass schwere Regentropfen Wasser hochspritzen, Blasen werfen, sich Schmutz, Öle und Schmiere vom Asphalt lösen, an die Oberfläche des Regenwassers treten und beginnen, im Gegenlicht zu flirren, zu schillern und zu leuchten.“

Die Acrylmalerei setzt der Künstler nach eigenen Angaben gerne in der Porträtmalerei oder bei floralen Themen ein. „Mir gefällt die breite Palette der Möglichkeiten, vom fetten Auftrag, eventuell mit beigemengten Füllstoffen versetzt, bis hin zur aquarellähnlichen Malerei“, erklärt Nöhre. Seit kurzer Zeit arbeite er vorzugsweise mit Kohle: „Ich genieße die Fähigkeit, mit diesem einfachen Material in Strichen und Flächen Tiefe und Raum entstehen zu lassen. Das ist für mich eine folgerichtige Weiterentwicklung in meiner Porträtmalerei, in der ich seit längerem versuche, mehr und mehr die Farbigkeit zu reduzieren.“

Die Laudatio wird Petra Stegmann von der Kunsthalle Wilhelmshaven halten. Musikalisch wird die Vernissage durch Gesang von Sybille Hellmann (Landesbühne Wilhelmshaven) mit Akkordeonbegleitung durch Thomas Denker eingestimmt.

Die Ausstellung wird bis zum 8. September in der Galerie gezeigt. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags von 11 bis 18 Uhr. Montags bleibt die Galerie geschlossen.


     www.galerie-schönhof.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.