• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Die Stimmung ist ihm wichtig

16.09.2019

Jade Arbeiten von Puck Steinbrecher aus Bad Zwischenahn sind noch bis 10. November in der Galerie Schönhof an der B 437 zwischen Jade und Diekmannshausen zu sehen. Hausherrin Wibke Heumann freute sich über zahlreiche Gäste, die zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag gekommen waren. Musikalisch wurde die Vernissage von Merle Kruse am Flügel begleitet.

Puck Steinbrecher lebt und arbeitet in Bad Zwischenahn. Der Maler bevorzugt Landschaft als Motiv – in Acryl, auf Leinwand oder Papier. Das Wesen der Landschaft mit seiner Atmosphäre und Stimmung steht im Zentrum. In den Werken ist die Landschaft fast immer ohne Zeichen der Zivilisation, ohne Menschen zu betrachten.

Steinbrecher setzt seine Farben mit großem Pinsel. Einen Baum, ein Haus, Sträucher reduziert er auf Farbflecken, die er mit farbgesättigtem Pinsel und sicherer Hand setzt. Spiegelungen und Lichtreflexe gibt er sehr elegant wieder. Die Kompositionen seiner Bilder sind meist sehr ausgereift und stimmig. Steinbrecher fängt Lichtstimmungen und die Atmosphäre der norddeutschen Landschaft ein.

Seit mehr als 40 Jahren malt der heute 69-Jährige. Mit der Spritzpistole hat er angefangen; niemand habe damals nachvollziehen können, wie die Bilder entstanden seien. Aber schon bald stieg Steinbrecher auf Pinsel um. Der Blick aus seinem Fenster fällt unmittelbar auf den See – sein bevorzugtes Motiv.

Steinbrecher experimentiert mit ungewöhnlichen Horizontlinien und monochromen Farbflächen. Wolkenformationen schweben über der Gischt des Meeres.

Puck Steinbrechers Bilder handeln vom Wasser, vom Himmel und vom Land. Aber sie sind nicht Bilder von der Schelde oder vom Riesengebirge oder vom Deichdurchbruch. Sie sind ebenso ortlos wie zeitlos. „Oktoberinseln“ heißt nicht Inseln im Oktober, sondern dass Steinbrecher diese Bilder im Oktober angefangen hat.

In ihrem hohen Grad an Abstraktion bekommen sie einen hohen Grad an Allgemeingültigkeit. Und das ist nicht Beliebigkeit. Landschaftsmalerei in Norddeutschland ist gedanklich untrennbar verbunden mit Holland im 17. Jahrhundert, mit deutscher Romantik, mit Dangast und anderem mehr. Aber Puck Steinbrecher heißt nicht Wouwermann oder Caspar David Friedrich oder Radziwill. Und doch ist ein Splitter von alledem spürbar.

Während der Vernissage demonstrierte der Künstler, wie er zu neuen Bildideen kommt. Er sucht sich mit Hilfe eines Passepartouts einfach neue Bildschnitte.

Die Galerie Schönhof ist dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet; samstags, sonntags und feiertags ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.