NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Musik: „Amatöne“ immer für eine Überraschung gut

27.02.2019

Jade /Varel Wenn auch das neue Konzert in der Vareler Bonifatiuskirche dieses Mal ohne Titel auskommen will – die textliche Vorankündigung dieses Events nimmt sich die literarische Freiheit, diesen Konzertabend schon im Vorfeld mit dem Attribut „Überraschungen“ zu überschreiben.

Gleich, wo der Jader Gospelchor „Die Amatöne“ auftritt – er ist immer für diese Überraschungen gut! Die vierzig stimmgewaltigen Sänger und Sängerinnen unter der Chorleitung des Pianisten Jonas Kaiser ziehen das Publikum bis zur letzten Sekunde in ihren Bann.

Ob bewegend und gleichzeitig nachdenklich machend, ob fröhlich, temperamentvoll, dynamisch und voll ansteckender Begeisterung – die Mischung aus neuen Liedern und beliebten Stücken zurückliegender Auftritte mit Solisten und Chor sind Garant für ein facettenreiches Repertoire von choreographisch und musikalisch hohem Niveau. Haben doch alle Lieder eines gemeinsam: Sie vermitteln Botschaften wie Lebensfreude, Optimismus, Hoffnung, Zuversicht in melodischer und rhythmischer Vielfalt, die Akteure und Zuschauer gleichermaßen bewegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Konzert soll Auftakt sein für erfüllte Tage und Wochen der beginnenden meteorologischen Frühlingszeit. Gospel bedeutet „Gute Nachricht“ ‐ die spirituelle Dimension der Lieder will Freude und Gefühle hörbar machen, will Zuversicht, Hoffnung und Liebe fast greifbar vor Augen führen und in die Herzen zaubern – in der Tat eine „Gute Nachricht“. „Lassen Sie sich mitnehmen in einen festlichen Abend voll schöner Überraschungen aus berührenden Texten und mitreißender Musik“, so der Chor. Das Konzert in der St. Bonifatiuskirche in Varel beginnt am Sonntag, 3. März, 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.