• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

FEIER: Jens Ratschke streift sich einen BH über

26.10.2009

Ehemalige Aktive besonders geehrt

Großformatige Urkunden und Bücher überreichten Michael Garbe und Norbert Hartfil an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder und Obleute. Ausgezeichnet wurden: Torsten Lange (Schriftführer von 2003 bis 2008), Gitta Laverenz (Kassenwartin von 1997 bis 2008), Jürgen Naumann (Tontechnik-Obmann von 1980 bis 2008), Sven Ratjen (Beisitzer im Vorstand von 2007 bis 2008), Iris Schröder (Karnevalsobfrau von 2007 bis 2008), Ulf Schmidt (Karnevalsobmann von 2007 bis 2008), Edith Rohde (Pfingstfest-Obfrau von 2007 bis 2008) sowie Horst und Karin Rebmann (Spieleabend-Obleute von 1967 bis 2008).

Rund 150 Mitglieder kamen. Zum Programm gehörten Ehrungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von Horst Rix

Ellwürden Der erste Auftritt der neuen Spielschar war am Sonnabend der Höhepunkt des alljährlichen Labskausessens des Bürgervereins Ellwürden. Die Darsteller feierten mit dem Lustspiel „Tante Adelheid“ eine gelungene Premiere. Außerdem wurden treue und verdiente Mitglieder geehrt.

Rund 150 Mitglieder waren der Einladung ihres Vereins in den „Dorfkrug“ gefolgt. Der Erste Vorsitzende Michael Garbe freute sich über das große Interesse, dass diese seit mehr als 40 Jahren bestehende Traditionsveranstaltung findet.

Garbe und sein Stellvertreter Norbert Hartfil bedankten sich bei den Jubilaren für die langjährige Vereinszugehörigkeit und zeichneten sie mit Urkunden und Ehrennadeln aus. Bereits seit 50 Jahren sind Gerhard und Edith Romann treue Mitglieder des Bürgervereins. 40 Jahre gehören Detmar und Gunda Struß, Fritz und Ingrid Bultmeier, Hans-Hermann Struß und Frieda Oeltjen dem Bürgerverein Ellwürden an. Seit 25 Jahren sind Erna Ahlers, Werner und Hannelore Ahlers, Klaus und Christa Ahrends, Xaver und Heike Antons, August und Maria Behrens, Christian und Sabine de Reese, Willy und Elke Jüchter, Uwe und Annegret Lenz, Karl und Willa Mann, Dieter und Geesje Minßen, Kurt und Karin Rode, Bernd Schubert, Henriette Schubert, Walter und Elfriede Schütte sowie Else Wedemeyer dabei.

Im Anschluss an das Labskausessen gehörte der jungen Theatergruppe des Bürgervereins eine gute Stunde, um ihre Komödie „Tante Adelheid“ aufzuführen. Unter der Leitung von Angela Kappmeier und Jens Ratschke hatte die neue Spielschar den plattdeutschen Einakter einstudiert und erhielt dafür viel Beifall. In dem lustigen Stück dreht sich alles um die Irrungen und Wirrungen, die der unerwartete Besuch einer vermögenden Tante mit sich bringen kann. Ihr Neffe will die Tante bei Laune halten und unbedingt vermeiden, dass sie etwas von dem Stress erfährt, den er mit seiner Ehefrau hat. Mit seinen beiden Freunden heckt er ein Täuschungsmanöver aus. Dazu gehört, dass sich einer der Kumpel – höchst widerwillig – als seine Gattin ausgeben muss.

Die Schauspieler Angela Kappmeier, Jens Ratschke, Irmgard Ratschke, Stephanie Weißler, Dirk Lüdemann und Florian Wientzek hatten sich den großen Applaus redlich verdient. Melanie Spohler, die Topuusterin, musste nur selten in Aktion treten. Das Bühnenbild stammte von Waldemar Wippich und für das gute Aussehen der Akteure hatte Elfi Schweers gesorgt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.