• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

SCHÜTZEN: Jubiläum ein echtes „Fest für die Augen“

06.02.2010

BUTTELDORF Drei tolle Tage in Altenhuntorf – das große Fest zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins Altenhuntorf im Juni 2009 war es wert, sich noch einmal daran zu erinnern. „Das ganze Dorf hatte sich ins Zeug gelegt – rundherum ist alles genial gelaufen“, zog die Vorsitzende des Schützenvereins, Anke Oetken, auf der Jahreshauptversammlung im Butteldorfer Schützenhaus Bilanz.

Am Festsonnabend hatten zum „Bunten Nachmittag“ die Schützenmitglieder und viele befreundete Vereine mit sehenswerten musikalischen Auftritten zum Gelingen beigetragen und für Bombenstimmung im Festzelt gesorgt. Kleiner Ausschnitt aus der „Gästeliste“: Mit dabei waren Sänger und Darsteller in den Rollen des „Wolle Petry“, die „Comedian Harmonists“, „Lili Marleen“, sogar „ABBA“ und die „Weather Girls“. Mit mehr als 220 Gästen hatte man am Abend den großen Jubiläumsball gefeiert, Höhepunkt war die Kaiserproklamation der Majestäten Tanja Haschen und Georg Heidenreich.

Beim Jubiläums-Festkommers, der einige Tage zuvor stattgefunden hatte, waren die Vereinsgründungsmitglieder Erwin Hersemeyer, Alfred Hartmann, Hans-Adolf Wöbken und Werner Kayser zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Ein „Fest für die Augen“ feierten die Schützen und die Altenhuntorfer Mitbürger beim riesigen Festumzug durch das geschmückte Dorf. Anke Oetken: „Insgesamt gesehen war das Jahr 2009 für uns ein ganz besonders erfolgreiches Jahr, sowohl in gesellschaftlicher als auch in sportlicher Sicht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schwer getroffen fühlt sich der Traditionsverein jedoch vom Verlust seines langjährigen Vereinslokals „Moordorf Drei“ (früher Garlichs Gasthof). In diesem Jahr wird der Schützenverein seinen Königsball am 10. April im „Eckflether Kroog“ veranstalten. „Nach dem Brand der Gaststätte kann man hier schon von einem kulturellen Notstand sprechen“, betonte Anke Oetken. In Absprache mit den Moorriemer Gastwirten wollen die Schützen ihr Vereinshaus gerne für kleinere Veranstaltungen zur Verfügung stellen. „Auf keinen Fall werden wir der Moorriemer Gastronomie Konkurrenz machen", versprach die Vorsitzende.

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden die Schützen Werner Popp (25 Jahre, nicht anwesend), Egon Vollers, Margret Spille und Benno Westerholt (alle für 40 Jahre).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.