• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jubiläumsfest „rundum Klasse“

11.07.2017

Frieschenmoor Unter einem guten Stern stand am Wochenende das 90. Frieschenmoorer Schützenfest. „Unser Jubiläumsschützenfest war rundum große Klasse“, resümierte der 1. Vorsitzende An-dreas Thiele nach drei Tagen der Feierei.

Höhepunkte des Schützenfestes in Frieschenmoor waren der Jubiläumsball in Brunken’s Festzelt am Samstagabend sowie der prächtige Festumzug mit zahlreichen Gästen. Im Mittelpunkt des Trubels stand das neue Königshaus, das während des Ballabends von Sportleiter Heiko Bolles vorgestellt wurde. Regiert werden die Frieschenmoorer Schützen von Hans-Georg Rohde, seine Ritter sind Andreas Thiele und Heiko Bolles. Schützenkönigin ist Regina Bolles, ihre Hofdamen sind Doris Thiele und Edda Rohde. Kenneth Ollenborger ist Jugendschützenkönig, sein erster Ritter ist Hauke Gras, seine zweite Hofdame ist Imke Barr.

Vorsitzender Thiele ging während des Ballabends vor zahlreichen Gästen – darunter waren Abordnungen befreundeter Vereine – auch kurz auf die 90-jährige Geschichte des Vereins ein. Einen weiteren Programmpunkt nahm die Siegerehrung für das Preis- und Pokalschießen ein. „Unser Jubiläumsball war gut besucht und fand eine gute Resonanz. Jung und Alt feierten bis in die Morgenstunden harmonisch miteinander. Das Star-Event und das DJ-Trio sorgten für gute Stimmung und auch die Schausteller haben zum Gelingen unseres Schützenfestes wesentlich beigetragen. Unser Jubiläumsauftakt war rundum klasse“, berichtete der 1. Vorsitzende Andreas Thiele.

Trotz der langen Ballnacht waren am Sonntag wieder alle Schützen für den Festumzug auf den Beinen. Wohl seit vielen Jahren hat Frieschenmoor nicht solch’ einen prächtigen und langen Festumzug erlebt wie während seines Jubiläumsschützenfestes, dass bei dem herrlichen Wetter viele Gäste anlockte und zu einem großen Erfolg wurde.

Den vielen Gästen, darunter u.a. die SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag, der stellv. Landrat und stellv. Bürgermeister Dieter Kohlmann und einige Ratsmitglieder, Bürgermeister Henning Kaars (Gemeinde Jade) und stellv. Bürgermeister Mauritz Schaft (Gemeinde Stadland) sowie der Präsident des Oldenburger Schützenbundes, Peter Wiechmann, und der Präsident des Schützenbundes Wesermarsch, Henning Belitz, bot sich ein farbenprächtiges Bild, als sich vor dem Dorfhaus die Abordnungen der örtlichen Vereine und vieler Schützenvereine mit ihren Fahnen zum Festumzug formierten.

Das Königshaus wurde auch diesmal mit einem Planwagen des Vereins „De Moorlü“ aus Kötermoor gefahren. Nach dem Festmarsch traf man sich im bis auf dem letzten Platz gefüllten Festzelt und im Außenbereich zu einem gemütlichen Nachmittag. Am Montag stand das große Aufräumen und abends das traditionelle Katerschießen auf dem Programm. Bis Ende August macht der Schützenverein jetzt seine Sommerpause. Vorsitzender Thiele dankte allen Beteiligten, auch den Helfern der Ferienpassaktion während des Schützenfestes, die am Samstag Spaß und Geschicklichkeit bot.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.