• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Konfirmationsunterricht: Jugendliche setzen Zeichen für Schwei

30.06.2010

SCHWEI Trotz brütender Hitze haben sie durchgehalten und die alte Viehrampe mit Waage in Schwei aufgehübscht: Jugendliche aus den evangelischen Kirchengemeinden Schwei und Schweiburg, die im nächsten Jahr konfirmiert werden sollen. „Wir haben damit die Gelegenheit genutzt, Aufmerksamkeit zu lenken auf vielfältige Möglichkeiten der Dorferneuerung, obwohl dies kein Projekt des Dorferneuerungsplanes ist“, erläuterte Pastorin Heike Jakubeit der NWZ. „Schwei und umzu sollen schon einmal Lust bekommen auf die Möglichkeiten der Dorferneuerung.“

Die Planungen für Dorferneuerungsmaßnahmen in Schwei sind in Arbeit und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Weg zum Osterfeuer

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die alte Viehwaage werde nach wie vor genutzt, im Frühjahr und im Herbst, „häufiger als wir gedacht haben“, so Pastorin Jakubeit. Sie stehe in einer Ecke im Dorf, „die unbedingt eine Aufwertung braucht.“ Hier führe der Weg entlang zum Osterfeuerplatz. Die Arbeitsgruppe Dorferneuerung plane hier eine Sitzgruppe.

Wer von den 16 Jugendlichen aus Schwei und 26 aus Schweiburg noch nicht verreist war, packte an zwei Nachmittagen mit an. Der Betonsockel der Viehwaage hat jetzt viel Farbe bekommen. Dargestellt wird eine Kuhweide. Die drei Holztüren des Gebäudes, in dem die Waage untergebracht ist, haben die 13 bis 14 Jahre alten Jugendlichen mit Kuhdarstellungen geschmückt. Auf der Tür zur Waage ist jetzt eine Kuh von hinten zu sehen, auf den beiden anderen Türen Kühe von vorne. Auch der Holzgiebel erhielt einen neuen Anstrich.

„Das ist enorm, dass die Jugendlichen bei diesem tollen Sommerwetter überhaupt mitgemacht haben. Ich finde es klasse, dass Konfirmanden in die Öffentlichkeit gehen, um der Gemeinde etwas Gutes zu tun“, lobt Sandra Bohlken von der Kreisjugendarbeit der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Wesermarsch. Gemeinsam mit Pastorin Heike Jakubeit hat sie das Projekt geleitet.

Lebensraum gestalten

Während des Konfirmationsunterrichts zum Thema „Schöpfung“ sollten sich die Jugendlichen motorisch und kreativ betätigen, geleitet von der Frage: Wie gestalte ich meinen Lebensraum?

Die Viehwaage in Schwei ist im Eigentum der Raiffeisen-Warengenossenschaft Wesermarsch. Den Kontakt zur Genossenschaft hatte Susanne Schirmer hergestellt, die ebenso wie Pastorin Jakubeit der Dorferneuerungsgruppe angehört. Susanne Schirmer war es auch, die für die Jugendlichen ein Eis ausgegeben hat.

Genossenschaftsgeschäftsführer Dr. Ingo Böning stellte Farben zur Verfügung und sorgte für die Instandsetzung des Betonsockels durch einen ansässigen Maurerbetrieb. Zimmerei Duhm stellte Gerüste zur Verfügung. Auch die Kirchengemeinde Schwei sponserte das Projekt. Die Stadlander Gemeindeverwaltung sorgte für Aufräumarbeiten rund um die Viehrampe.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.